50 positive Bestärkungen für dein Selbstbewusstsein✨

Die Quelle des Erfolges einiger erfolgreicher Künstler, Schauspieler, Unternehmer oder Sportler ist ein gesunder Selbstwert. Wenn du einen Traum oder ein bestimmtes Ziel hast, bei dem die Wahrscheinlichkeit, dass du es erreichst, niedrig sind, brauchst du einen guten Selbstwert, um nicht zu verzweifeln.

Wusstest du, dass J. K. Rowlings erste Entwürfe und Vorstellungen von Harry Potter zwölf Mal abgelehnt wurde?Oder dass man Elvis Presley nach seinem ersten Auftritt nahelegte, lieber wieder seinem Job als LKW-Fahrer nachzugehen? Oder dass Michael Jordan in der Highschool aus dem Basketballteam geschmissen wurde? Diese drei haben alle gehört, dass sie nicht gut genug sind. Doch sie sind beharrlich geblieben und haben fantastische Karrieren hingelegt. Darüber hinaus gibt es etliche der Öffentlichkeit nicht bekannte Menschen, die große Erfolge erzielt haben, die sie maßgeblich ihrem Selbstwertgefühl zu verdanken haben.

Erfolg ist eng mit den Eigenschaften Selbstvertrauen, Selbstachtung, Selbstliebe und einem gesunden Selbstwert verknüpft. Dies kann sich in allen Bereichen des Lebens auswirken und einen maßgeblichen Beitrag zu eigenem Glück und Zufriedenheit leisten.

An nächster Stelle wollen wir aber die Kehrseite der Medaille thematisieren, denn ein geringer Selbstwert kann gehörige Schäden verursachen.

Ein geringer Selbstwert und seine Folgen

Es gibt zahlreiche Menschen, denen es an einem gesunden Selbstwert fehlt. Sie konfrontieren sich immer wieder in gedanklichen Gesprächen damit, was sehr belastend sein kann. Die Joseph Rowntree Foundation vollzog eine Studie mit dem Namen “Self-esteem, The Costs and Causes of Low Self-worth”, die zeigte, dass ein geringer Selbstwert einige negative Auswirkungen hat.

Es kann dazu führen, dass Menschen sich mit einer niedrigen Bezahlung für ihre Dienste zufrieden geben, dass sie in toxischen Beziehungen verweilen oder sich nicht an ihre Träume und Ziele heranwagen, da sie sich für nicht gut genug halten. In schlimmen Fällen kann es zu Suchtmittelmissbrauch, selbstverletzendem Verhalten und sogar Suizidgedanken bis hin zu Selbstmordversuchen kommen.

Es gibt viele Dinge, die einen mangelnden Selbstwert auslösen können. Dazu zählen unter anderem Traumata, negative Erlebnisse mit Familienmitgliedern, Liebespartnern, Gleichaltrigen, Lehrern oder Arbeitgebern, Mobbing in der Schule oder Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung. Ein glückliches Leben kann durch das Gefühl, nicht gut genug zu sein oder Respekt, Liebe und Erfolge nicht zu verdienen, oder ein negatives Körperbild scheitern. Diese Gefühle lähmen betroffene Menschen.

Dazu kann ein gesunder Selbstwert führen:

Ein gesunder Selbstwert kann nicht nur zu beruflichem und finanziellem Erfolg führen, sondern auch dazu motivieren, neue Ideen zu verfolgen und sie anderen zu präsentieren. Es erhöht sich auch die Belastbarkeit und Souveränität, sodass man Hindernisse und Stresssituationen effektiver und gelassener meistern kann, anstatt die Nerven zu verlieren.

Ein gesunder Selbstwert verbessert auch zwischenmenschliche Beziehungen, da man sich leichter von Unsicherheit, Neid und Eifersucht lossagen kann. 

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass man sich seiner selbst bewusster ist, von seinen Werten überzeugt ist und sich sicher fühlt, gemäß dieser Überzeugungen zu handeln.

Das hört sich doch gut an, oder?

Wenn sich das für dich gut anhört, dann solltest du dich mit den vielen Möglichkeiten, deinen Selbstwert zu stärken, auseinandersetzen.

Wie stärke ich meinen Selbstwert?

Ein erster Schritt ist es, negative Selbstgespräche durch Bestärkungen und positive Selbstgespräche zu ersetzen. Im Kern sind Bestärkungen positive Nachrichten, die wir an uns übermitteln. Durch die Wiederholung fördern die Bestärkungen Abläufe im Gehirn, die mit Belohnungen verknüpft sind.

Vor allem das posteriore Cingulum und der mediale präfrontale Kortex werden aktiviert. Diese beiden Areale haben den größten Einfluss auf das Selbstwertgefühl. Wenn diese Bereiche aktiv werden, verändern sich Denkmuster, die Gefühle von Schmerz, Angst und Negativität auslösen.

Eine tägliche Praxis positiver Bestärkung kann dafür sorgen, dass sich dauerhaft ein positives Selbstwertgefühl einstellt. Diese Praxis ist nur für dich und du kannst sie ganz nach deinen Vorstellungen gestalten.

Dabei ist es egal, ob du die Übung morgens, abends oder mehrmals am Tag durchführst. Du kannst die wichtigsten Bestärkungen aufschreiben und immer bei dir tragen. Du kannst die Bestärkungen laut aussprechen oder sie in Gedanken zu dir sagen. Du kannst sie aufsagen, wenn du in den Spiegel blickst.

Der zentrale Punkt dabei ist, dass du dich für Bestärkungen entscheidest, die dir wichtig sind. Es bringt nicht viel, wenn man Bestärkungen wiederholt, die nicht zum eigenen Wesen und Wertesystem passen.

Bist du bereit für ein paar Beispiele positiver Bestärkungen, die deinen Selbstwert verbessern sollen? Hier sind sie:

Deine 50 positive Bestärkungen

1. Mein Umfeld ist voll positiver Energie.

2. Ich leiste hervorragende Arbeit.

3. Ich werde akzeptiert und geliebt und daran wird sich nichts ändern.

4. Meine angeborene Schönheit und Kreativität wird mir jeden Tag aufs Neue bewusst.

5. Ich bin ein Magnet für herrliche Dinge.

6. Ich habe einen fantastischen Selbstwert und ein reines Wesen.

7. Ich genieße jeden Tag aufs Neue.

8. Ich habe das Glück, dass ich die Dinge finde, die ich suche.

9. Ich bin mit mir im Reinen.

10. Ich vertraue auf meine Kompetenz, mein wahres Ich mit Freude zu entfalten.

11. So wie er ist, ist mein Körper schön.

12. Es gibt nichts, das verhindern kann, dass meine Träume Wirklichkeit werden.

13. Mein Leben wäre ein Segen für jeden Menschen.

14. Ich kann alles haben, was ich im Leben will.

15. Ich bin meines Glückes würdig.

16. Ich verdiene meine Erfolge.

17. Ich bin zufrieden mit mir selbst und sehe mich auf einem guten Weg.

18. Andere wissen meine Zeit, meine Zuneigung und meine Arbeit zu schätzen.

19. Andere Menschen berücksichtigen meine Gedanken und Meinungen, denn ich leiste wichtige Beiträge.

20. Ich bin bodenständig, werde unterstützt und geliebt.

21. Ich habe alle Ressourcen, die ich zum Erfolg brauche.

22. Eine meiner größten Stärken ist …

23. Ich muss entsprechend meiner Fähigkeiten bezahlt werden.

24. Ich zolle mir Respekt und meine Mitmenschen tun das auch.

25. Ich bin stark, mutig, kreativ und fröhlich.

26. Ich vertraue mir selbst.

27. Ich erfahre genug Unterstützung in meinem Leben.

28. Ich bin genug.

29. Nichts ist unmöglich.

30. Ich bin gut so, wie ich bin.

31. Meine Selbstliebe wirkt sich auf mein ganzes Leben aus.

32. Es gibt nichts, was ich nicht schaffen kann.

33. Ich muss nichts verändern, um Respekt und Liebe zu verdienen.

34. Was ich will, wird passieren.

35. Ich habe die Komplimente verdient, die andere Menschen mir machen.

36. Meine Beiträge sind wichtig und werden respektiert.

37. Ich habe Liebe verdient.

38. Mein Glaube an mich selbst ist stärker als alles andere auf der Welt.

39. Ich bin witzig, schlau, schön und lebensfroh.

40. Ich habe schon viele meiner Ziele erreicht.

41. Es gibt Menschen, die mich bewundern.

42. Viele Menschen mögen mich und genießen meine Freundschaft.

43. Ich bin stark genug, um ein Leben nach meinen Vorstellungen aufzubauen.

44. Ich bin sehr dankbar für meinen Körper, meine Gesundheit und meine Fähigkeiten.

45. Mein Leben ist ein Wunder. Genau hier gehöre ich hin.

46. Ich bin all der schönen Dinge würdig, die mir widerfahren.

47. Ich bin einzigartig. Niemand ist so wie ich.

48. Ich bin zufrieden und erfolgreich.

49. Ich bin durchsetzungsstark und kann für mich und andere einstehen.

50. Ich liebe mich selbst.

Bei der Verwirklichung der großen Ziele des Lebens ist der Aufbau eines gesunden Selbstwerts ein wichtiger Schritt. Es wird dir helfen, an dich und deine einzigartigen Fähigkeiten und Talente zu glauben. Dadurch kannst du Hürden leichter meistern, egal ob sie dir in der Arbeit, in der Familie, in der Partnerschaft oder in anderen Lebensbereichen, in denen du dich unsicher fühlst. Es ist egal, ob du deine Bestärkungen ein- oder hundertmal täglich wiederholst. Wichtig ist hingegen, dass die Bestärkungen wirklich das wiederspiegeln, was du an dir schätzt und hochhalten möchtest.

Ich wünsche dir viel Spaß dabei, eine Praxis täglicher Bestärkung zu entwickeln. Und vergiss nicht:

✨Du bist gut genug!✨

Danke fürs Lesen und bleib gesund!

Deine diefaktenseite🌿

Das könnte dich auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.