10 Gründe keinen Zucker mehr zu essen

Die meisten Menschen mögen Süßigkeiten. Zucker ist zwar sehr lecker, doch Wissenschaftlern zufolge ist Zucker die Ursache vieler Probleme wie Fettleibigkeit, Diabetes und vieler weiteren Erkrankungen. Industriell verarbeiteter Zucker ist besonders ungesund.

Jeder weiß, dass Schokolade, Gummibärchen und andere Süßigkeiten viel Zucker enthalten. Doch Zucker versteckt sich auch in Produkten, in denen man ihn nicht erwarten würde. Beispielsweise in Joghurt, fertigen Nudelsoßen oder Salatdressings ist oft viel Zucker enthalten.

Eine besonders schädliche Variante des Zuckers ist Maissirup mit einem sehr hohen Fruchtzuckergehalt. Er wird oft zum Süßen von Limonaden und anderen Getränken genutzt, aber auch in verarbeitetem Fleisch und Sirup findet man ihn.

Zucker sorgt oft für Gewichtszunahme, doch auch an Krankheiten wie Diabetes, ADS, Depression, Angststörungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen und Herzkrankheiten ist er oft beteiligt.

Hier sind 10 Gründe, warum man auf Zucker verzichten sollte:

  1. Gewichtsabnahme
    Das man durch Zuckerkonsum schnell zunimmt, ist wohl den meisten Menschen bekannt. Daher kann mit Verzicht oder zumindest einer Reduzierung eine Gewichtsabnahme einhergehen. Zucker und Kohlenhydrate sind gute Energielieferanten für den Körper, doch je mehr Zucker man isst, desto schneller wird dieser verbrannt. Das sorgt dafür, dass der Appetit nach Zucker immer weiter steigt. Zucker, der nicht sofort vom Körper verbrannt wird, wird als Körperfett für später gespeichert, wodurch das Gewicht steigt. Wenn Zucker jedoch die Hauptenergiequelle bleibt, wird verhindert, dass der Körper die vorhandenen Fettreserven verbraucht.
  2. Bessere Haut
    Zucker sorgt dafür, dass Akne und vorzeitige Hautalterung auftreten und durch einen Verzicht werden Hautton und Teint deutlich besser. Denn weniger Zucker sorgt für eine besseren Balance von Bakterien im Körper.
  3. Bessere Stimmung
    Laut einer Studie der Columbia University sorgt Zucker auch für höhere Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und sogar Angstzustände. Auch andere Studien bestätigen dies. Nachdem man die unangenehme Übergangszeit zur zuckerfreien Ernährung überstanden hat, in der man sich ständig nach Süßigkeiten sehnt und Entzugserscheinungen erlebt, verbessert sich auch schnell die Laune.
  4. Klare Gedanken
    Zusätzlich kann Zucker zu Konzentrationsproblemen, Verwirrung, Vergesslichkeit, starker Müdigkeit und langsamen Gedanken führen. Viele Menschen haben ein benebeltes Gefühl in ihrem Kopf, das sie durch weniger Zucker beseitigen könnten.
  5. Bessere Darmgesundheit
    Das Verdauungssystem und vor allem der Darm sind enorm wichtig für die allgemeine Gesundheit. Der menschliche Körper enthält mehr als 100 Billionen Bakterien, welche hauptsächlich im Darm angesiedelt sind. Durch Zucker werden die guten Bakterien im Darm durcheinander gebracht, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Zudem hilft Zucker den schlechten Bakterien und es kann zu Problemen im Darm kommen.
  6. Mehr Energie
    Verzicht auf Zucker gibt einem mehr Energie im Alltag. Zusätzlich sorgen gesunde Lebensmittel für weitere Energie.
  7. Weniger Hunger und Heißhunger
    Der Körper verarbeitet Zucker sofort nach der Einnahme und wandelt ihn entweder in Energie um oder speichert ihn als Fettreserve für später. Das führt zu einer hohen Belastung des Körpers und zu einem unregelmäßigen Blutzuckerspiegel, wodurch man öfter und schneller Hunger bekommt. Ohne Zucker hat man viel weniger Hunger und auch das Verlangen nach Süßigkeiten verschwindet irgendwann.
  8. Geringeres Erkrankungsrisiko
    Viel Zucker steht in Zusammenhang mit Diabetes, Herzkrankheiten und auch Krebs. Bei einer Krebserkrankung können Krebszellen im Körper durch eine Umstellung der Ernährung ausgehungert werden. Auch viele andere Krankheiten können durch den Verzicht auf Zucker geheilt oder vermieden werden.
  9. Weniger Schmerzen am ganzen Körper
    Zucker trägt zu chronischen Schmerzen und Arthritis bei. Zucker sorgt außerdem für Entzündungen, die neben normalen Verletzungen der Hauptgrund für die meisten körperlichen Schmerzen sind. Die häufigsten Schmerzen in Zusammenhang mit Zuckerkonsum sind Gelenkschmerzen, Zerrungen und Schwellungen. Vermeidet man Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate, werden diese Schmerzen reduziert.
  10. Gesunde Lebensmittel
    Statt Zucker kann man auf gesündere Lebensmittel zurückgreifen. Obst und Gemüse gewinnen nach Zuckerverzicht an Geschmack und wirken süßer. Nach kurzer Zeit wird dann Zucker viel zu süß schmecken.

Das könnte dich auch interessieren…

Die Blutgruppe B-

Die Blutgruppe B-

Man sagt, dass das Blut der Blutgruppe B- das wertvollste Blut auf der Welt ist. Die Blutgruppe ist relativ selten,...

Die Blutgruppe AB+

Die Blutgruppe AB+

Es gibt verschiedene Blutgruppen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Doch diese Unterschiede sind von großer...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.