1. Der Name Samba wurde nicht nur verwendet, um den Musikstil Brasiliens zu nennen. Er wurde benutzt, um verschiedene Tanzstile wie Pernada, Samba de Roda, Coco und Miudinho zu vereinen.

2. Die Samba-Musik stammt aus dem urban Rio de Janeiro. Der musikalische Ausdruck wurde aus der Trommelform übernommen.

3. Für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 1994 wurde der Samba “Copa 94” komponiert.

4. Der Samba-Nationalfeiertag wird am 2. Dezember gefeiert. Um Ary Barroso zu ehren, legte ein Eldermann aus Salvador namens Luis Monteiro da Costa das Datum fest. Zuerst wurde es nur in Salvador gefeiert. Später wurde es als ein Nationalfeiertag eingeführt.

5. Samba ist ein Symbol. Für die Menschen, die in Brasilien leben, ist die Samba-Musik sehr wichtig. Die Menschen verbinden die Samba-Musik mit dem brasilianischen Karneval. Dadurch zählt die Samba-Musik zur nationalen Identität des brasilianischen Volkes.

 

6. Die moderne Samba-Musik. Die Menschen experimentierten zum Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem modernen Samba-Rhythmus, der im 2/4-Takt gespielt wird. Der moderne Samba wurde stark von den amerikanischen Orchestern beeinflusst. Deshalb fingen die Menschen an Instrumente, wie Flöten,                             Klarinetten, Posaunen, Chorus und Trompeten zu benutzen.

7. Die traditionelle Samba-Musik wurde mit Streichinstrumenten, wie Gitarre und Cavaquinho gespielt. Es wurden auch verschiedene Arten von Percussions gemischt.

8. Das einfache Volk ging seit den 1930er Jahren regelmäßig zu den Samba de Gafiera Partys. In Kuba, Argentinien, Europa und Afrika wurden diese Traditionen verbreitet.

9. Zu den Musikinstrumenten für die Samba-Musik zählen unter Anderem eine Bassgitarre, 4-saitiges Banjo, Drumkit, Handrepique, Cavaquinho, Konzertgitarre, Siebensaitige Gitarre, Saxophone, Pandeiro, Agogô, Ganza, Ringrepique, Tarol und viele weitere.

10. Die Samba-Musik und der Samba-Tanz schafft eine Einheit unter den Menschen in Brasilien und der Welt. Menschen werden zur Teilnahme ermutigt, ohne ethnische oder soziale Gruppen zu sehen.