10. Taleggio

Der Taleggio ist nicht der schönste Käse, den es gibt. Im Gegensatz zu den meisten stinkenden Käsesorten riecht der Taleggio wirklich nicht so schlecht. Er ist ein italienischer Käse, der für seinen intensiven Geschmack und seine weiche Konsistenz geschätzt wird. Er wird auf nationaler Ebene immer beliebter und ist auch auf ausländischen Märkten immer öfter zu finden. 

9. Stilton

Der Blue Stilton wird des Öfteren als König der englischen Käsesorten bezeichnet. Wenn man nach dem Motto “je muffiger, desto besser” handelt sollte man diese Käsesorte auf jeden Fall probieren.

Diesen britischen Käse gibt es in verschiedenen Konsistenzen. Von hart und krümelig bis hin zu sehr weich fast butter artig. Je älter der Käse, desto weicher und muffiger ist er.

 

8. Stinking Bishop

 Diese Käsesorte gilt als eine der ältesten der Welt. Er stammt aus der Zeit der Zisterziensermönche. Er wird aus pasteurisierter Gloucestershire Kuhmilch hergestellt. Im Anschluss wird er mit Birnensaft gewaschen, weshalb die Rinde orange und klebrig wird.

 

7. Limburger

Der Limburger wird überwiegend in Deutschland hergestellt. Er gilt als eine der beliebtesten riechenden Käsesorten. Er wird mit Brevibacterium Leinen fermentiert. Die Bakterien sind teilweise für den Geruch des menschlichen Körpers verantwortlich. 

 

6. Roquefort

Der Roquefort ist eine der begehrtesten Käsesorten der Welt. Er wird aus roher Schafsmilch hergestellt. Der Käse wird in Höhlen rund um das kleine Dorf Roquefort in Südfrankreich gereift. Die Milch, aus der der Käse gemacht wird, ist nicht pasteurisiert, weshalb die Gefahr besteht sich eine Listerien Infektion einzufangen. Eine Listerien Infektion kann für einige Menschen tödlich sein. Der Roquefort war bis vor kurzem in Australien und Neuseeland verboten.

 

5. Brie de Meaux

Der Käse Brie de Meaux wird aus der rohen Kuhmilch namens Brie hergestellt, die die Franzosen so lieben. Er ist eine sehr cremige Käsesorte. Zusätzlich ist er von einer dicken, weißen Schimmelpilz-Kruste ummantelt. Die wahren Käsekenner sagen, dass die Kruste mitgegessen werden soll.

 

4. Époisses

Der Époisses ist eine favorisierte Käsesorte von Napoleon. Er zählt definitiv zu den Käsesorten, die am stärksten stinken auf der Welt. Er stinkt so widerwärtig, dass er in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Frankreich verboten wurde. Der Époisses wird aus roher Kuhmilch hergestellt. Zusätzlich wird seine Rinde mit Tresterbrand gewaschen.

 

3. Munster

Der Munster ist ein französischer Weichkäse. Er wird wegen seines unerträglichen Geruchs des Öfteren “Monsterkäse” genannt. Er stammt aus dem französischen Ort Elsass. Der Munster wird aus roher Kuhmilch hergestellt und in feuchten Kellern gelagert. Die Rinde des Käses wird regelmäßig mit Salzwasser gewaschen.

 

2. Camembert

Der Camembert ist reich an Chemikalien wie Natriumchlorid, Ammoniak und Bernsteinsäure, weshalb er wie ein Geheimprojekt eines Chemieunternehmens riecht. Er wird aus unpasteurisierter Kuhmilch hergestellt, die 3 Wochen reifen gelassen wurde. Der Camembert ist ein flüssiger, weicher Käse, der in den meisten Fällen mit einem Löffel gegessen wird.

 

1. Pont-l’Évêque

Der Pont-l’Évêque ist eine französische Delikatesse. Er ist einer der ältesten bekannten Käsesorten aus dem 13. Jahrhundert. Den Käse sollte man im Kühlschrank eingewickelt lassen, da sonst die restlichen Lebensmittel nach ihm riechen.