125 positive Affirmationen für dein Leben

Positive Bestärkungen können negative Gefühle wie Angst, Schuld, Schmerz oder Niedergeschlagenheit bekämpfen. Diese Mantras sind leichte Botschaften. Man kann sie beliebig oft wiederholen bis sie ihren Platz im Geist gefunden haben. Dabei verändern sie langsam das Denken und damit auch die Realität. Zu Beginn wirken die Sprüche möglicherweise wie naives Wunschdenken, doch am Ende können sie zur Grundeinstellung werden.

Was sind positive Bestärkungen?

Positive Bestärkungen sind Mantras oder Sätze, die du ständig wiederholst, um ein bestimmtes Ergebnis zu erhalten. Am Anfang entsprechen diese Sprüche möglicherweise nicht der Wahrheit, doch durch die Repetition verankern sie sich schließlich im Unterbewusstsein. Nach und nach werden die Mantras Teil der Grundeinstellung.

Welche wissenschaftliche Grundlage steht hinter der positiven Bestärkungen?

Bestärkungen sind keine Zauberei. In der Regel basiert ihre Wirkung auf der Kraft des positiven Denkens. Bestärkungen machen Menschen zunächst empfänglich für Veränderungen und helfen ihnen dann bei der Umsetzung. Forschungen zufolge ist es leichter, positive Veränderungen umzusetzen, wenn man täglich bestärkende Mantras gebraucht. Bestärkung befähigen das Gehirn dazu, mit Veränderungen umzugehen.

Der Hauptteil der Wirkung der Bestärkungen, in Bezug auf Veränderungen, lässt sich durch die Wissenschaft der Neuroplastizität begründen. Neuroplastizität ist – einfach ausgedrückt – die Wissenschaft der Neuverkabelung des Gehirns für unterschiedliche Gedanken.

Kinder machen das die ganze Zeit, und es fällt ihnen überhaupt nicht schwer. Mit fortschreitendem Alter wird es immer schwieriger, Gedanken und Einstellungen zu ändern. Man gewöhnt sich immer mehr an Strukturen und Muster. Doch wenn man sich aktiv bemüht, kann man das Gehirn bei der Neuverkabelung unterstützen. 

Wie entwickelt man eine positive Denkweise?

Bei Bestärkungen geht es darum, neue Verknüpfungen zu entwickeln. Bei dem Beispiel des Gewichtsverlustes könnte man das Wort “Diät” durch ein weniger negativ behaftetes Wort wie “Gewichtsabnahme” ersetzen.

Wir wollen nun ein paar (zufällige) positive Bestärkungen zum Thema Gewichtsabnahme näher betrachten.

  • Ich bin sicher, dass ich abnehmen kann.
  • Mein Körper ist ein Palast. Ich werde diesen Palast pflegen und sauber halten.
  • Meine Gesundheit hat höchste Priorität.
  • Ich vermeide zu viele Kohlenhydrate.
  • Ich bin sehr froh darüber, dass ich [Zahl einfügen] Kilogramm verloren habe.
  • Es ist nicht nötig, fettige oder zuckerhaltige Produkte zu essen.
  • Ich habe die Kraft, mein Gewicht durch Bewegung und gesunde Ernährung selbst zu bestimmen.

Sage dir täglich positive Bestärkungen vor, um negative Denkweisen abzulegen.

Mit fortlaufender Zeit beginnt der Verstand durch die Bestärkungen neue Wörter mit Gewichtsverlust zu assoziieren. Dabei treten beispielsweise folgende Schlagwörter auf:

  • Ich habe die Kraft.
  • glücklich
  • keine fettigen Lebensmittel
  • dankbar
  • Ich kann das!
  • Gesundheit ist wichtig.
  • sauber
  • wenig Kohlenhydrate
  • Mein Körper ist ein Tempel.

Eine positive Einstellung führt nicht immer zum Erfolge. Eine negative Einstellung wiederum führt fast immer zu Misserfolg. Positive Bestärkungen erhöhen also die Erfolgschancen.

Wie oft sollte man die Bestärkungen wiederholen?

Es gibt keinen vorgegebenen Zeitraum, in dem man die positiven Bestärkungen durchführen sollte. Man sollte sie so lange nutzen, bis man den Eindruck hat, sein Ziel erreicht zu haben.

Wenn man dreimal täglich mehr als 15 Minuten mit Bestärkungen verbringt, verschwendet man Zeit, da man ab einem bestimmten Zeitpunkt keinen zusätzlichen Nutzen hat.

125 Mantras für dich

Bestärkungen für Selbstwert und Vertrauen

Es gibt mehrere Lebensbereiche, die durch positive Bestärkungen gefördert werden können, doch am meisten wird das Vertrauen gestärkt.

Es wurde bereits erwähnt, dass Affirmationen eine Wirkung erzielen, indem sie negative Gedanken wie Zweifel, Sorgen und Ängste in positive Emotionen verwandeln.

  • Ich verfüge über eine gute Sozialkompetenz.
  • Ich bin selbstbewusst in Gesellschaft anderer Menschen.
  • Andere Menschen werden mich nicht ausnutzen.
  • Ich vertraue auf meine Fähigkeiten.
  • Ich fürchte mich nicht davor, mal nicht im Recht zu sein.
  • Mein Glück steht kurz bevor.
  • Die einzige Person, die sich mir in den Weg stellen kann, bin ich selbst.
  • Ich sage Dinge zuversichtlich und selbstbewusst.
  • Ich werde mich durch Erfolg leiten lassen und dadurch Kraft erhalten.
  • Ich werde “Nein” sagen, wenn es nötig und gut für mich ist.
  • Ich scheue mich nicht davor, anders zu sein.
  • Ich kann meine Wünsche verwirklichen.
  • Ich bin nicht neidisch auf die Errungenschaften anderer. Meine Zeit wird kommen.
  • Ich werde auch außerhalb meiner Komfortzone entspannt sein und mich wohl fühlen.
  • Wenn ich scheitere, werde ich daraus lernen und neuen Mut ziehen.
  • Mein Selbstvertrauen ist grenzenlos.
  • Alles wird gut werden.
  • Ich bin ein Gewinner.
  • Ich habe alles, was ich für meinen Erfolg brauche.

Bestärkungen für die Selbstliebe

“Liebe dich selbst” ist einer der besten Ratschläge, den man jemandem geben kann. Wenn du etwas gut machen willst – egal in welchem Bereich – musst du erst Eigenliebe erreichen. 

  • Ich engagiere mich für mich selbst.
  • Ich werde schlechte Stimmungen bei anderen Personen nicht persönlich nehmen.
  • Mein Glück ist nicht von anderen Menschen abhängig.
  • Ich bevorzuge es hoffnungsvoll, statt ängstlich zu sein.
  • Positivität ist meine bewusste Entscheidung.
  • Meine Meinung ist wichtig.
  • Ich werde mich nicht mehr für meine Persönlichkeit entschuldigen.
  • Selbstliebe ist ein natürlicher Zustand des Seins.
  • Ich werde gewollt und geliebt.
  • Ich bin ein Diamant. Höchste Zeit, dass ich scheine und glänze.
  • Ich lasse mich von meinen Ängsten nicht unterdrücken.
  • Meine Seele, mein Körper und meine Psyche sind kraftvoll und in guter Form.
  • Ich bin dankbar für alles, was ich habe.

Positive Bestärkungen für die Zielsetzung

Positives Denken ist fantastisch. Es macht einen großen Teil des Erfolgs aus. Doch noch wichtiger für Erfolg ist, dass man aktiv handelt. Hier kommt die Zielsetzung zum Tragen.

  • Ich habe klare Prioritäten. Wichtige Aufgaben erledige ich zuerst.
  • Die Zeit ist auf meiner Seite. Ich erledige alle Aufgaben, die erledigt werden müssen.
  • Meine größte Chance auf Erfolg habe ich durch mich selbst.
  • Meine Ziele sind leicht und unkompliziert.
  • Ich werde mich nicht ablenken lassen, sondern weiter meine Ziele im Blick haben.
  • Mein Verstand ist wie Wasser. Wenn es nötig ist, werde ich mich verändern und anpassen.
  • Ich muss mich auf mich selbst verlassen.
  • Ich bin allein für meine Misserfolge verantwortlich.
  • Mein Hauptfokus liegt auf meinen Zielen.
  • Ich steigere mich permanent in unterschiedlichen Bereichen.
  • Meine Zukunft ist voller Erfolg.
  • Durch Achtsamkeit werde ich meine Zeit optimal nutzen.
  • Ich nehme mir nur wichtige Dinge vor.
  • Nichts kann mich von meiner Konzentration auf Erfolg abhalten.
  • Ich will neue Dinge lernen.
  • Ich werde alle meine Ziele erreichen.
  • Ich bin auf der Welt, um Spaß zu haben. Ich werde jeden Moment ausgelassen genießen.
  • Ich werde mich nur mit dem Besten zufrieden geben.
  • Ich habe einen Plan, um meine Wünsche zu erfüllen.
  • Ich sehe es als meine Pflicht an, die Person zu werden, die ich sein will.
  • Ich sehe Herausforderungen als Chancen.
  • In Zukunft wartet viel Erfolg auf mich.
  • Jeden Tag nähere ich mich meinen Zielen.
  • Ich verfüge über ein Growth Mindset.
  • Ich setze mir konkrete Ziele und nähere mich jeden Tag der Verwirklichung.
  • Ich werde auf Hürden vor meinen Zielen acht geben.
  • Ich bin für Erfolge und Misserfolge verantwortlich.
  • Ich bin selbstbestimmt und nicht von anderen abhängig.
  • Mein Wille ist stark genug, um einen Weg zu finden.

Positive Bestärkungen bei Angstzuständen

Angst ist etwas ganz natürliches. Sie ist Teil der Reaktion bei Kämpfen oder der Flucht. Der Körper bereitet einen darauf vor, dass etwas passieren wird, weshalb man entweder wegrennen oder etwas bekämpfen muss.

Welche Methoden zur Beruhigung während Angstzuständen gibt es?

  • Kontrolliert atmen
  • Spazieren gehen
  • Beruhigende Musik hören
  • Achtsames Denken
  • Tagebuch schreiben
  • Positive Bestärkungen
  • Bilder ausmalen
  • Lernen
  • Ätherische Öle 
  • Anspannung lösen (Sandsack boxen, in ein Kissen schreien)

Positive Bestärkungen gegen Ängste

  • Ich bin glücklich, gesund und im Reinen mit mir.
  • Ich überwinde den Stress und komme zum Frieden.
  • Mein Leben ist spannend.
  • Ich verfolge meine Träume zielstrebig.
  • Ich bin stärker als meine Ängste.
  • Ich kann viel Schwung mitnehmen.
  • Ich bin voller fröhlicher und positiver Gedanken.
  • Ich bin in Sicherheit. Ich vertraue dem Leben und mir selbst.
  • Ich genieße die Gesellschaft anderer.
  • Meine negativen Gedanken und Selbstzweifel sind weg.
  • Die kleinen Dinge im Leben sind von großer Bedeutung.
  • Je mutiger ich lebe, desto weniger Angst habe ich.
  • Veränderung beinhaltet Chancen.
  • Ich bin gelassen, geduldig und Herr über meine Gefühle.

Positive Bestärkungen für Frauen

Die folgenden Bestärkungen sind in erster Linie für Frauen geeignet. Sie geben ein positives Gefühl und sollen gegen alltägliche Schwierigkeiten helfen.

Selbstverständlich funktionieren die meisten der Sprüche auch bei Vertretern des männlichen Geschlechts. Wenn du ein Mann bist, kannst du die folgenden Mantras also auch ausprobieren.

  • Gut ist gut genug.
  • Emotionen sind keine Tatsachen.
  • Ich nehme mir Zeit für mich selbst.
  • In meinem Normalzustand bin ich ruhig und gelassen.
  • Mein Ziel im Leben ist Ausgeglichenheit und innerer Frieden.
  • Ich lasse mich von meinen Prinzipien führen und nicht von einer temporären Stimmung.
  • Würde ich das von einer anderen Person erwarten?
  • Ich bin voller Energie.
  • Ich werde es mir gewähren, zuerst an mich zu denken.
  • Ich werde vernünftig handeln und nicht nur nach Gefühl.
  • Ich bin zufrieden.
  • Ich bin einzigartig und ein Geschenk an die Welt.
  • Schluss mit “was wäre, wenn…”!

Bestärkungen für dich am Arbeitsplatz

  • Meine Karriere wird so verlaufen, wie ich mir das wünsche.
  • Wenn ich den falschen Job kündige, wird mich das einer für mich optimalen Karriere näher bringen.
  • Ich teile mir meine Zeit gut ein. Sie ist das wertvollste, was ich habe.
  • Wenn sich eine neue Tür öffnet, werde ich hindurchgehen.
  • Es bieten sich ständig neue Gelegenheiten.
  • Ich strahle positive Energie aus und umgebe mich mit Menschen, die dasselbe tun.
  • Mein Fortschritt lässt sich nicht aufhalten.
  • Eine gesunde Balance ist das wichtigste. Ich werde Anstrengungen und Erholung ausgewogen halten.
  • Ich werde nicht härter arbeiten, sondern cleverer.
  • Ich bin ein engagierter Mitarbeiter, der jedem Unternehmen gut zu Gesicht stehen würde.
  • Ich werde mir die Selbstliebe geben, die ich brauche.
  • In meinem Umfeld gibt es viel positive Energie.
  • Ich bin zuversichtlich und entspannt.

Kraftvolle Bestärkungen für Erfolge

So wie es völlig verschiedene Menschen auf der Welt gibt, gibt es auch stark abweichende Verständnisse von Erfolg. Du alleine kannst bestimmen, was Erfolg für dich bedeutet. Viele Menschen messen sich an den Maßstäben anderer Menschen, was zu Unzufriedenheit führt.

Doch ganz egal, wie du Erfolg für dich definierst, können dir positive Bestärkungen, die auf dich abgestimmt sind, helfen, deine Ziele zu erreichen.

  • Ich widme mich vollständig dem Erfolg in meinem Leben.
  • Meine Leidenschaft für meine Arbeit liefert Ertrag.
  • Ich werde mich nicht von anderen bestimmen lassen.
  • Ich bin der einzige, der mich beschränken kann.
  • Negative Energie prallt an mir ab. Ich bin fröhlich und wissbegierig.
  • Jeder Tag bietet endlose Chancen und Möglichkeiten.
  • Ich habe genug Kraft, um die Erfolge zu erzielen, die ich mir vorgenommen habe.
  • Ich habe finanzielle Sicherheit verdient.
  • Ich bin offen und bereit, auch ungewöhnliche Wege zum Erfolg zu beschreiten.
  • Organisation ist für mich selbstverständlich.
  • Es fällt mir leicht, Erfolge zu verbuchen.
  • In meinem Umfeld gibt es genug Möglichkeiten, um meinen Erfolg sicherzustellen.
  • Ich bin Herr über meinen Tag und nicht umgekehrt.

Positive Bestärkungen für den Alltag

An Tagen, an denen man mit schlechter Laune aufwacht, ist es umso wichtiger, dass man sich fünf Minuten Zeit nimmt, um positive Bestärkungen zu verinnerlichen. So kann man den schlechten in einen guten Tag verwandeln.

  • Ich bin für die heutigen Hindernisse gewappnet.
  • Ich stecke voller positiver Energie.
  • Ich begegne dem Tag mit Geduld und Ruhe.
  • Die Gedanken über den heutigen Tag erfüllen mich mit Zuversicht und Freude.
  • An den neuen Tag zu denken stimmt mich positiv.
  • Ich entscheide über mein Glück am heutigen Tag.
  • Dieser Tag bietet etliche Chancen und Gelegenheiten.
  • Dieser Tag ist ein Geschenk, dass ich nutzen werde.
  • Ich vertraue darauf, dass meine Auffassungen und Einschätzungen mich sicher durch den Tag bringen.
  • Ich vergleiche mich nicht mit anderen.
  • Der Tag bietet viel Potenzial.
  • Ich werde dem Tag mit Offenheit begegnen.
  • Ich schaue nur auf mich selbst.
  • Ich fühle mich auf physischer, psychischer und emotionaler Ebene gesund und fit.
  • Heute werde ich Großes vollbringen.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat und du neue Inspiration finden konntest. Gerne kannst du uns in den Kommentaren mitteilen, welche positive Affirmationen du in deinen Alltag einbauen möchtest. Wir sind gespannt!

Bleib gesund und neugierig. Deine diefaktenseite 🙂

Das könnte dich auch interessieren…

Date-Night Ideen für euch

Date-Night Ideen für euch

Unabhängig davon, wie lange man schon verheiratet ist, gibt es nicht das eine große Geheimnis einer langen,...

SELBSTERKENNTNIS

SELBSTERKENNTNIS

33 Aktivitäten zur Steigerung der Selbsterkenntnis Selbsterkenntnis heißt, dass man seine gesamte Persönlichkeit klar...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.