20 Fakten über Burger

Burger sind das amerikanische Fast-Food par excellence. Doch auch im Rest der Welt sind die Menschen schon längst auf den Geschmack gekommen und verzehren ihn regelmäßig. Man bekommt sie praktisch an jeder Ecke, sie sind günstig und man kann sie schnell nebenbei essen und natürlich schmecken sie auch sehr gut. Viele Burgerfans kennen sich allerdings kaum mit der Geschichte und den Ursprüngen des Burgers aus und daher folgen nun 20 interessante Fakten über Burger, die du wahrscheinlich noch nicht kanntest.

1. Der Name Burger ist eine verkürzte Variante des vollständigen Namens Hamburger, was die meisten vermutlich schon wussten. Aber wusstest du auch, dass der ursprüngliche Name eigentlich Hamburger Steaks war und deutsche Immigranten den Burger in die USA gebracht haben? 

2. Vor 1904 waren Burger nicht sonderlich gefragt. Als sie jedoch dann zur Weltausstellung in St. Louis kamen, wurden daraufhin zum Hit!

3. In nur einem Jahr schaffen es die Amerikaner unglaubliche 50 Milliarden Burger zu verdrücken, das ist wirklich beeindruckend!

4. Es gibt eine sogenannte Hamburger Hall of Fame in Wisconsion.

5. Wie groß war der größte Hamburger aller Zeiten? Antwort: Er war gigantisch. Um genau zu sein: das Monstrum von einem Burger wog ganze 1629 Kilogramm! 1982 wurde er zubereitet und 10.000 neugierige und hungrige Menschen wollten damals ein Stück dieses Burgers probieren.

6. Hamburger (inklusive Cheeseburger und andere Variationen) bilden 71% des Rindfleischs, welches in amerikanischen Hotels verspeist wird.

7. Wenn man alle Hamburger, die in Amerika in einem Jahr gegessen werden, nebeneinander aufreihen würde, dann würde diese Linie die Erde ca. 32 mal umkreisen.

8. Viele Städte beanspruchen die Erfindung des Burgers für sich und es ist auch nicht hundertprozentig erklärt, wo er wirklich erfunden wurden  Man geht mittlerweile jedoch davon aus, dass er erstmals im Jahr 1900 in New Haven im Bundesstaat Connecticut zubereitet wurde.

9. Im Jahr 1921 veräußerte ein Restaurant Hamburger für den Spottpreis von 5 Cent. Davon kann man heutzutage leider nur noch träumen.

10. Manchmal tarnen sich Burger auch als Sandwiches, denn 60 % der weltweit verkauften Sandwiches müssten per Definition eigentlich als Burger deklariert werden.

11. Bei McDonald’s werden etwa 75 Burger in nur einer Sekunde verkauft. Insgesamt kommt die amerikanische Fast-Food-Kette bisher auf den stolzen Rekord von 300 Milliarden verkauften Burgern.

12. In Clearfield, Pennsylvania, gibt es einen Pub, der als Denny’s Beer Barrel Pub bekannt ist. Im Jahr 2007 konnte man dort einen 56 Kilogramm schweren Hamburger bestellen.

13. Der FleurBurger5000 war einer der hochpreisigsten Burger aller Zeiten. Er war eine echte Delikatesse; das Patty bestand aus japanischem Rindfleisch der Sorte Kobe. Das ganze wurde abgerundet durch schwarze Trüffel und Gänseleber. Dazu wurde eine Flasche Chateau Petrus von 1990 in Las Vegas‘ Fleur de Lys serviert. Errätst du vielleicht den Preis? Er kostete tatsächlich unfassbare 5.000 Dollar, also umgerechnet ungefähr 4.480 Euro.

14. Manchmal werden Hamburger auch als Liberty Sandwich bezeichnet. Das kommt daher, dass die amerikanische Soldaten, die im Ersten Weltkrieg kämpften den deutschen Namen Hamburger nicht nutzen wollten. 

15. Dass Burger nicht sonderlich gesund sind, sollte allgemein bekannt sein. In Nevada, Las Vegas, gibt es ein Restaurant, das einen Burger mit einer Bulette, so dick wie ein Kartenspiel, im Menü hat. Der Besitzer des Restaurants bezeichnet es liebevoll als “Ernährungspornographie”.

Der Name des Restaurants ist “Heart Attack Grill” und macht seinem Namen wahrhaftig alle Ehre. Dort bekommt man unter anderem den “Quadruple Bypass Burger”, welcher mit 4 Patties mit einem Gewicht von jeweils 250 Gramm, 8 amerikanischen Käsescheiben, 20 Scheiben Speck, 20 in Schmalz gebratenen und karamellisierten Zwiebelringen, einem Esslöffel Mayonnaise, zwei Esslöffeln Ketchup, 8 Tomatenscheiben, einem Esslöffel Senf belegt ist. Das ganze wird von einem Brötchen umschlossen.

Jetzt rate mal wie viel Kalorien ein solcher Burger wohl hat! Es sind unglaubliche 9.982 Kalorien! Dieser Burger hält dementsprechend auch den Guinness-Weltrekord für den Burger mit den meisten Kalorien der Welt.

16. Die wenigsten wollen darüber nachdenken, doch man sollte sich darüber im Klaren sein, woher das Fleisch kommt, das im Burger steckt. Das im Burger verwendete Rindfleisch wir zum Teil aus unappetitlichen Körperteilen der Kuh entnommen. Es werden quasi auch Reste verwertet, was man im gehackten Fleisch nicht sehen kann. Doch es wird noch komischer. Laut einer Studie von 1995 wird in Burgerpatties das Fleisch von durchschnittlich 1000 Tieren verarbeitet. 

17. Vegetarische Burger sind nicht immer gesünder, als ihr fleischhaltiges Pendant. Sie enthalten zum Teil ungesunde Stoffe und Geschmacksverstärker, um den Geschmack von echtem Fleisch möglichst genau zu imitieren. 

18. Sonya Thomas hält den Weltrekord im Burger essen. Sie schlang einen sogenannten Big Daddy Cheeseburger mit einem Gewicht von 4,5 Kilogramm in nur 27 Minuten herunter.

19. Louis Lassen heißt vermutlich der Mann, dem wir den Hamburger verdanken. Er servierte in seinem Café Louis Lunch-Café einem Arbeiter ein Sandwich mit Hackfleisch und schon war der Hamburger geboren.

20. Louis Lunch ist auch heutzutage noch im Burger-Geschäft tätig und außer dem Fleisch und dem Brötchen befinden sich auf ihren Burgern lediglich Zwiebeln, Tomaten und Käse. Mayonnaise, Senf und Ketchup werden nicht genutzt und wenn jemand diese Soßen oder andere “verbotene” Zutaten ins Restaurant mitbringt, wird er oder sie höflich gebeten den den Laden zu verlassen. Ganz schön streng, oder?

Das könnte dich auch interessieren…

Wie dankbar bist du?

Wie dankbar bist du?

Dankbarkeit erhöht unser Glück, verbessert unsere Beziehungen und macht uns gesünder. Und das tut sie zuverlässig....

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.