20 spannende Dinge über die menschliche Zunge

Bist du auf der Jagd nach spannenden Fakten über die menschliche Zunge? Dann bist du hier genau richtig! Sie wird oft nicht beachtet, doch eigentlich ist sie ein sehr faszinierendes Organ. Wir können nicht ohne unser Gehirn, unser Herz oder unsere Lunge überleben – auf unsere Zunge könnten wir theoretisch verzichten. Das heißt natürlich nicht, dass wir das auch wollen. Die Zunge ist natürlich extrem wichtig, um Essen zu  schmecken. Doch die Zunge eines Menschen kann noch viel mehr! Mach dich bereit und lass dich von ihrer Vielseitigkeit beeindrucken!

1. Die Zunge ist ein sogenannter muskulärer Hydrostat. Er arbeitet also ohne die Unterstützung des Skeletts, wozu außer ihr kein anderer Muskel im Stande ist.

2. Auf unserer Zunge befinden sich unsere Geschmacksknospen. Sie sehen aus wie viele kleine Beulen, wenn man sie vergrößert betrachtet. Genau genommen sind das nicht die Knospen, sondern die sogenannten Papillen, auf welchen sich die Knospen wiederum befinden.

3. Die Geschmacksknospen sind allerdings nicht nur auf der Zunge zu finden. Sie sind auch innen an unserer Wange, auf den Lippen, am Gaumen und auch unterhalb  der Zunge zu finden. 

4. Insgesamt findet man etwa 10.000 Geschmacksknospen im gesamten Mundraum des Menschen. Der Großteil davon mit 8.000 Stück, sind auf der Zunge. Die übrigen 2.000 Stück sind an den anderen zuvor bereits erwähnten Stellen zu finden. 

5. Mithilfe unserer Zunge können wir sauer, süß, bitter, salzig und umami schmecken. Umami ist eine, erst vor Kurzem von einem japanischen Wissenschaftler entdeckte, Geschmacksrichtung. Seinen Nachforschungen zufolge ist das sogenannte Mononatriumglutamat der Auslöser dafür.

6. Jede Geschmacksknospe hat weitere 15 kleine Gefäße. Diese sendet Signale an unser Gehirn, damit wir den Geschmack wahrnehmen können. 

7. Die Zunge ist nicht, wie viele annehmen, der stärkste Muskel des menschlichen Körpers. Das ist nur ein Mythos. 

8. Die Zunge gehört außerdem zu den empfindlichsten Muskeln des Menschen, was man zum Beispiel merkt, wenn man sich mal wieder auf die Zunge beißt oder sich diese verbrennt. Der Schmerz hält oft mehrere Tage.

9. Die Zunge ist extrem flexibel und auch deutlich beweglicher als andere Muskeln. Dadurch kann sie das Essen im Mund bewegen und die Zähne im Anschluss reinigen. 

10. Wenn die Zunge trocken ist, kann man nichts schmecken. Sogar eine Zitrone oder eine Chilischote würde man mit einer trockenen Zunge nicht schmecken können. Man benötigt Speichel, um sie feucht zu halten.

11. Anhand der Farbe der Zunge lässt sich einiges über die Gesundheit de Menschen aussagen. Folgende Diagnosen gehen mit jeweils einer anderen Farbe einher: eine rosa Zunge deutet auf eine gute Gesundheit hin. Eine weiße Zunge kann eine Pilzinfektion als Auslöser haben und einer gelben Zunge liegt ein Magenproblem oder Fieber zugrunde.

12. Zungenabdrücke von Menschen sind einzigartig, genau wie Fingerabdrücke. Jede Zunge hat eine andere Form und sie unterscheiden sich auch in der Anzahl der Geschmacksknospe. Jeder Mensch eine besonders einzigartige Zunge.

13. Beim Küssen kann man spüren, dass Zungen eine sehr grobe Oberflächenstruktur aufweisen.

14. Frauen haben meistens kürzere Zungen als Männer.

15. Wie im 9. Fakt bereits gesagt, kann man mit einer trockenen Zunge nichts schmecken, denn die Nahrungsmoleküle müssen sich im Speichel auflösen können. Daher kann man auch manche Gegenstände wie beispielsweise ein Glas oder ähnliches nicht schmecken. Nur wasserlösliche Substanzen können sich im Speichel auflösen und so von der Zunge geschmeckt werden.

16. Speichel beinhaltet ca. 600 verschieden Arten von Bakterien und nur ein einziger Tropfen enthält über eine Million von diesen Bakterien. Daher bekommt man Mundgeruch, wenn man seine Zunge nicht reinigt. Unsere gesamte Zunge bleibt aufgrund des Speichels feucht. Auf der Zunge oder im gesamten Mund sind also unzählige Bakterien zu finden.

17. Jede einzelne Geschmacksknospe auf der Zunge hat zwischen 50 und 100 Geschmackssinneszellen. Dabei kann jede Zeile nur eine Geschmacksrichtung erkennen und ans Gehirn weiterleiten.

18. Nur etwa zwei Drittel der Zunge kann man sehen. Das letzte Drittel befindet sich sehr nah am Rachen und kann daher nicht gesehen werden. Die Zunge ist also noch deutlich länger als man denkt.

19. In Tibet streckt man sich zur Begrüßung gegenseitig die Zunge raus. Es gilt nicht, wie hier, als unhöflich oder albern. 

20. Die Zunge ist nicht nur wichtig um beim Essen etwas zu schmecken, sondern auch um zu Sprechen, zu Spucken, zu Schlucken und auch beim Küssen.

Das waren 20 wissenswerte Fakten über die menschliche Zunge. Kanntest du sie alle schon oder hast du noch etwas lernen können?

Das könnte dich auch interessieren…

Die Blutgruppe A-

Die Blutgruppe A-

Die Blutgruppe wird von den Eltern vererbt, man kann sie sich also nicht selbst raussuchen. Es ist wichtig sie zu...

Die Blutgruppe B+

Die Blutgruppe B+

Bereits in der Antike war man überzeugt, dass Blut eine für das Leben der Menschen äußerst bedeutende Substanz ist. Im...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.