40 interessante Fakten über das antike Griechenland

1. Im antiken Griechenland wurden kleine Penisse bevorzugt, große Penisse assoziierte man mit „alten Männern und Barbaren“.

2. Die ursprüngliche Funktion von Stachelhalsbändern, welche im antiken Griechenland erfunden wurden, war der Schutz der Hunde vor Angriffen von Wölfen. 

3. Der Erfinder des Sizilianischen Bullen, Perilaus von Athen, war das erste Opfer der von ihm selbst entwickelten sadistischen Hinrichtungsvorrichtung. Der Bulle war eine der häufigsten Hinrichtungsmethoden im antiken Griechenland.

4. Im Jahr 350 v. Chr. wurde Olivenöl für Lederdildos verwendet. Somit stammen die ersten schriftlichen Beweise für Schmiermittel aus dem antiken Griechenland. 

5. Warf man im antiken Griechenland einen Apfel nach jemandem, kam dies einer Liebeserklärung gleich.

6. Um das Dritte Reich an den Ruhm des antiken Griechenlands zu binden; erfanden die Nazi-Propagandisten den olympischen Fackellauf.

7. Es gibt keine Dokumente, die erklären, warum die altgriechische Zivilisation Spartas keine Mauern hatte: „Der spartanische König Agesilaus zeigte einfach auf seine bis zu den Zähnen bewaffneten Mitbürger, die die beeindruckendsten Soldaten Griechenlands waren: Hier sind die Mauern der Spartaner.“

8. In einem Theaterstück aus dem antiken Griechenland sorgen die Frauen für das Ende eines Krieges, indem sie den Männern Sex verweigern, bis sie dem Frieden zustimmen.

9. Der Legende nach trainierte der Ringer Milo von Croton, indem er täglich ein neugeborenes Kalb auf dem Rücken trug, bis es ausgewachsen war. Das progressive Widerstandstraining ist auf diese Geschichte des antiken Griechenlands zurückzuführen.

10. Nur Männer mit dicken Bäuchen wurden im antiken Griechenland als große Führer angesehen.

11. Die hellenistische Religion wurde in den 1990ern von einer kleinen Gruppe, die die Götter des antiken Griechenlands verehrt, wiederbelebt. 

12. Das Wort „Melone“ wird seit der griechischen Antike als Euphemismus für weibliche Brüste verwendet.

13. Auch die Bedeutung des Mittelfingers ist auf das antike Griechenland zurückzuführen. Damals symbolisierte er Analverkehr, der für den Penetrierten erniedrigend, einschüchternd und bedrohend war.   

14. Bis 1976 war altgriechisch die offizielle Sprache Griechenlands. 

15. Die Kultur des Roten Teppichs geht auf das antike Griechenland zurück. Die früheste Erwähnung findet sich im Stück Agamemnon, wo der „Purpurrote Weg“ die Statur kennzeichnen sollte, da es sich um einen nur für die Götter geeigneten Luxus handelte.

16. Im antiken Griechenland gab es Menschen, die durch gesunde mediterrane Ernährung, die Kultur der körperlichen Betätigung und die sanitären Einrichtungen über 100 Jahre lebten.

17. Der Verzehr von unverdünntem Wein galt im antiken Griechenland als Fauxpas. Normal war eine Mischung mit Wasser im Verhältnis 3:1, mit einem größeren Teil Wasser. Ein Verhältnis von 1:1 war nur bei seltenen exzessiven Orgien gängig.

18. Im alten Griechenland trugen Prostituierte Schuhwerk, das beim Gehen die Worte “Folge mir” in den Dreck eindrückten. Damit warben sie für ihre Dienste. 

19. Vermutlich war der Fund von Protoceratops-Schädeln in Goldminen nahe des antiken Griechenlands ausschlaggebend für den Mythos des Greifs. 

20. Im antiken Griechenland wurden Texte bidirektional verfasst, was bedeutet, dass eine Zeile von links nach rechts und die darauf folgende von rechts nach links geschrieben wurde. Nicht nur die Leserichtung änderte sich dabei, auch die Buchstaben wurden von einer Zeile in die andere gespiegelt. 

21. Die Monobraue stand im antiken Griechenland bei Frauen für Intelligenz und Schönheit, die sogar Schminke verwendeten, um sich eine zu zeichnen.

22. Als Disziplinarmaßnahme für weibliche Sklaven wurde im antiken Griechenland das „Figging“ erfunden. Dabei wird eine geschälte Ingwerwurzel in den Anus oder die Vagina eingeführt, was ein heftiges Brennen verursachte. Bei Pferden wird dies „Gingering“ gekannt.

23. In der griechischen Mythologie wurde Prometheus von den Göttern bestraft, indem seine Leber von Adlern gefressen wurde und dann nachwuchs, damit sie jeden Tag wieder gegessen werden konnte, da im antiken Griechenland die Leber und nicht das Herz als Sitz der menschlichen Gefühle galt.

24. Um gewährleisten zu können, dass Zuschauer aus ganz Griechenland eine sichere Anreise hatten, waren einen Monat vor den antiken Olympischen Spielen keine Kriege erlaubt.

25. Da immer wieder antike Ruinen ausgegraben werden, haben griechische Städte Problem mit dem Bau von U-Bahn-Systemen.

26. Das altgriechische Wort Akrasia bezeichnet den fehlenden Willen, etwas zu tun, obwohl man weiß, dass es gut für einen ist.

27. Zum Zweck der “Geburtenkontrolle” hockten sich Frauen nach dem Sex hin, hielten den Atem an und niesten. 

28. Im antiken Griechenland wurde der erst Verkaufsautomat erfunden.

29. „Spill the beans“ kommt aus dem antiken Griechenland, wo man mit Bohnen abstimmen würde.

30. Phalaris, ein Herrscher im antiken Griechenland, war so angewidert von der Exekutionsvorrichtung des „Sizilianischen Bullen“, dass er den Erfinder damit folterte, bevor er ihn von einer Klippe in den Tod stürzte.

31. Bei Ehebruch im antiken Griechenland, hatte der Ehemann der Frau, die das Verbrechen verübt hatte, das Recht, sie mit Radieschen zu sodomisieren. 

32. Im antiken Griechenland gingen die Menschen früher nackt in die Turnhalle – das damalige Wort für Turnhalle, Gymnasium, bedeutet “Schule für nackte Bewegung”.

33. Prostituierte konnte man im antiken Griechenland an ihrem roten Lippenstift erkennen. 

34. Der Artemis-Tempel, eines der sieben Weltwunder, wurde von einem Brandstifter niedergebrannt, der durch die Tat Berühmtheit erlangen wollte. Nach der Exekution wurde das Aussprechen seines Namens mit der Todesstrafe belegt. 

35. Homoerotische Handlungen waren Gang und Gebe im antiken Griechenland und waren sogar Teil der Religion, Philosophie und der Militärkultur. 

36. Im antiken Griechenland gab es den Ostrakismus, ein System, bei dem jeder Bürger jeden Politiker für 10 Jahre ins Exil schicken konnte.

37. Im antiken Griechenland brachte man Kuchen, mit angezündeten Kerzen verziert, in den Tempel der Artemis, der Göttin der Jagd. Die leuchtenden Kerzen sollten den Mond symbolisieren, mit dem Artemis oft in Verbindung gebracht wird. Dieser Brauch ist der Ursprung der Geburtstagskerzen. 

38. In der Mythologie des antiken Griechenlands gab es einen unbekannten Gott, einen Platzhalter für jene Götter, die den alten Griechen noch unbekannt waren.

39. Der Ursprung der Kugelhanteln liegt im antiken Griechenland. In Athen fand man eine 143 kg schwere Kugelhantel mit der Inschrift  „Bibon hat mich mit einer Hand über den Kopf gehoben“.

40. Einigen Historikern zufolge hätte ein Sieg der Perser in der Schlacht von Salamis – eine der wichtigsten Schlachten der Weltgeschichte – der Entwicklung des antiken Griechenland, und somit der westlichen Bevölkerung, geschadet.

Das könnte dich auch interessieren…

20 Fakten über Burger

20 Fakten über Burger

Burger sind das amerikanische Fast-Food par excellence. Doch auch im Rest der Welt sind die Menschen schon längst auf...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.