8 Anzeichen dafür, dass du eine emotionale Persönlichkeit hast

Es kennt vermutlich jeder von uns eine Person, die er oder sie als stark beschreiben würde. Wir verwenden möglicherweise meist andere Adjektive und bezeichnen diese Personen als launisch, extrem ehrlich oder aufrichtig. Eine emotionale Persönlichkeit zu haben ist allerdings nicht unbedingt schlecht.

Ein Blick von außen nach innen: wie es ist eine emotionale Person zu treffen

Die Gesellschaft mancher Menschen kann sich wie eine Gratwanderung anfühlen. Emotionale Menschen vertreten ihre Meinung oft offensiv und vermitteln eine Stimmung, die sich bisweilen schwer deuten lässt. Dadurch darf man sich aber nicht einschüchtern lassen. Lässt man sich auf einen starken Menschen und dessen Transparenz ein, so muss man sich bald nicht mehr über diese Aufrichtigkeit wundern. Emotionale Menschen können zwar schlecht gelaunt wirken, sie sind aber fantastische Verbündete.

Doch was wäre, wenn du der emotionale bist?

Wurde dir schonmal gesagt, dass du dich entspannen sollst? Wenn du dich über Redewendungen dieser Art schon einmal geärgert hast, dann hast du vielleicht eine emotionale Persönlichkeit. Lass dich von solchen Kommentaren nur nicht aus dem Konzept bringen. Du bist eine Person mit einer Mission.

Emotionale Menschen sind sehr engagiert und wollen in ihrer Arbeit oder bei der Verwirklichung ihrer Ziele unbedingt erfolgreich sein. Dennoch hören sie es nicht gerne, wenn ihnen jemand sagt, sie würden zu hart arbeiten. Es ist nichts Schlechtes eine emotionale Person zu sein. Starke Menschen sind oft sehr bodenständig und haben sich dazu verpflichtet, die Wahrheit zu sagen.

Acht Anzeichen dafür, dass du eine emotionale Persönlichkeit hast

Deine emotionale Persönlichkeit hilft dir, für dich selbst zu sorgen, wenn du dich überanstrengt oder überfordert fühlst. Unten aufgelistet sind acht typische Merkmale von Personen mit emotionaler Persönlichkeit. Wenn du dich darin wiederfindest, kannst du dich selbst als emotional betrachten.

1. Du wirst bisweilen als “anhänglich” beschrieben

Du bist wirklich sehr fürsorglich. Wurdest du in einer Beziehung bereits einmal als “anhänglich” bezeichnet? Du neigst dazu, deine Gefühle oft klar und deutlich auszudrücken. Diese Emotionalität kann auf andere erschreckend wirken. Du brauchst ein Ventil für deine Emotionen, und was könnte da besser sein, als dich einer nahestehenden Person mitzuteilen?

2. Du fühlst mit fiktionalen Charakteren mit

Bei Büchern, Filmen oder Serien lässt du dich sehr stark auf die Charaktere ein. Du freust dich und leidest mit ihnen. Manchmal denkst du noch Tage danach über das Gesehene oder Gelesene nach, es beschäftigt dich sehr.

3. Du bist ein Fan von sinnvollen Gesprächen

Smalltalk interessiert dich nicht. Gespräche über Politik, Philosophie und Spiritualität, die tiefer in die Materie vordringen, sind genau dein Ding. Gleichermaßen schreckst du nicht davor zurück, unangenehme Themen anzusprechen. Mit dir kann man über jedes Thema angeregt diskutieren.

4. Eine tiefe Aufrichtigkeit

Manch Menschen reden viel und sagen dabei doch nichts. Bei dir ist das anders. Das, was du meinst, sagst du auch, und zwar genau so wie du es meinst. Du kommst in Gesprächen schnell auf den Punkt und benennst Dinge klar und schonungslos, unabhängig von der Meinung anderer.

5. Du verwendest klare Worte

Du beschreibst deine Gefühlswelt sehr detailliert, anstatt ungenaue, oberflächliche Aussagen zu treffen. Du willst so klar wie möglich sein und redest nicht um den heißen Brei herum. Deine teilweise forsche Sprache kann andere vor den Kopf stoßen, doch das macht dir nichts aus.

6. Du bist manchmal launisch

Deine Stimmungen und Emotionen schwanken sehr stark, es geht auf und ab. An einem Tag führst du vielleicht ein tiefgründiges Gespräch mit jemandem und am nächsten Tag hast du plötzlich nicht mehr so viel Zeit. Du lässt dich von deinen Emotionen steuern, wodurch sich deine Stimmung oft ändert.

7. Du trägst dein Herz auf der Zunge 

Du versteckst deine Gefühle und Emotionen nicht, es ist kein Problem für dich, wenn andere wissen, wie du dich fühlst. Deine Gefühle drückst du sehr direkt aus (was andere als extrem ehrlich bezeichnen). Möglicherweise fühlen sich manche Menschen davon eingeschüchtert, aber warum solltest du etwas beschönigen?

8. Du nimmst Blickkontakt auf

Manche Menschen sind durch direkten Augenkontakt verunsichert. Du siehst in aber als elementaren Bestandteil der Kommunikation und willst dadurch deinem Gegenüber respektvoll begegnen. Der Blickkontakt kann ein Gefühl der Verletzlichkeit auslösen.

Das könnte dich auch interessieren…

20 Fakten über Burger

20 Fakten über Burger

Burger sind das amerikanische Fast-Food par excellence. Doch auch im Rest der Welt sind die Menschen schon längst auf...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.