Der Feng-Fu-Punkt: Wie man mit einem Eiswürfel Schmerzen lindert

Schmerzen sind lästig und tun einfach weh. Auch wenn sie im Grunde etwas gutes sind, weil sie uns mitteilen dass etwas im Körper nicht stimmt, hat man sie nicht wirklich gerne. Eine allseits beliebt Methode ist es, sich Pillen einzuwerfen um die Schmerzen loszuwerden. Besonders Kopfschmerzen werden kaum noch erst genommen, sondern wortwörtlich einfach runtergeschluckt. Wenn du dir etwas gutes tun und dir gegenüber achtsamer werden möchtest, dann wird dir der folgende Artikel eine neue, gesündere Methode der Schmerzlinderung aufzeigen.

Und zwar geht es dabei um die Eiswürfeltherapie am Feng-Fu-Punkt. Die Praxis ist bereits seit 7000 Jahren Teil der chinesischen Medizin. Die Feng-Fu-Punkt ist Teil eines Systems von 400 Druckpunkten, die über den ganzen Körper verteilt sind. Diese Punkte sind ziemlich empfindsam. Wenn man Druck auf sie ausübt, können dadurch Schmerzen gelindert werden und die Gesundheit verbessert werden.

Wo befinden sich die Feng-Fu-Punkte?

Der Feng-Fu-Punkt liegt am oberen Ende des Halses, knapp unter dem unteren Grat der Schädeldecke am Hinterkopf. Fahre mit dem Finger sachte an der Schädelbasis entlang und neige deinen Kopf zu beiden Seiten. Dort, wo du die Nackenfalte spürst, ist der Feng-Fu-Punkt.

Eistherapie am Feng-Fu-Punkt:

Der nächste Schritt, nachdem man den Punkt gefunden hat, ist die Schmerzen tatsächlich zu bekämpfen. Die Eistherapie am Feng-Fu-Punkt ist eine weit verbreitete chinesische Tradition, bei der man einen Eiswürfel an einen der Druckpunkte hält, um die eigenen Gesundheit zu fördern.

Der Eiswürfel muss mindestens 20 Minuten auf den Punkt gedrückt werden. Dabei ist es wichtig, den Druck kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Wiederhole die Praxis alle zwei bis drei Tage, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

So führst du die Methode durch:

Es gibt wenige Verfahren, die derart leicht umzusetzen sind. Wenn man sich mit seinen Druckpunkten auseinandersetzt, ist es aber immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Wie bereits beschrieben sind die Punkte sehr empfindlich, und Fehler können sich gefährlich auswirken. Zudem sollten Menschen, die an Schizophrenie oder Epilepsie leiden, Menschen mit Herzschrittmachern oder Schwangere auf diese Praxis verzichten.

Nun zur Praxis: Du musst dich einfach in einer komfortablen Lage auf den Bauch legen. Versuche, ruhig zu bleiben. Wenn es bequem genug und du entspannt bist, lege einen Eiswürfel auf den ausgesuchten Feng-Fu-Punkt. Halte den Eiswürfel dort mindestens 20 Minuten und genieße im Anschluss die Vorteile.

Wenn es liegend nicht funktioniert, kannst du es auch im Sitzen durchführen. Achte in erster Linie darauf, dass du den Punkt auch richtig triffst. Beim ersten Versuch kann die Kälte des Eiswürfels erschreckend und unangenehm sein. Versuche trotzdem 30 bis 40 Sekunden durchzuhalten. Gewöhnung und Übung sind hier die Stichworte.

Damit es nicht so unangenehm ist, kannst du das Eis in einen Gefrierbeutel legen und diesen in ein dünnes Tuch einwickeln. Drücke dann das Tuch entsprechend lange auf den Punkt.

Wie funktioniert das Ganze?

Der Feng-Fu-Punkt liegt an zwei Nervenwurzeln in der Wirbelsäule, die die Blutversorgung der meisten Organe regulieren, unter anderem die des Kopfes, der Augen und der Hypophyse. Zudem wird durch sie ein Teil des Nervensystems mit Blut versorgt. Die Hirnanhangdrüse hat viele steuernde Aufgaben, gerade was Hormonfunktionen betrifft. 

Wenn Eis auf den Feng-Fu-Punkt trifft, setzt die Hirnanhangdrüse Endorphine frei. Das sogenannte Glückshormon verbessert nicht nur die Stimmung einer Person, sondern vermindert auch Schmerzen, indem sie die Schmerzübertragung zwischen den Nerven stoppt.

Auch bei durch Verletzungen oder Krankheiten ausgelösten Schmerzen ist die Eistherapie wirkungsvoll. Bei dem Kampf gegen eine Krankheit entwickelt der Körper Entzündungen. Wird der Eiswürfel an einem Druckpunkt in der entsprechenden körperlichen Region angewendet, kann er dort die Entzündung hemmen.

Wie wirkungsvoll ist die Eiswürfeltherapie?

Jeder kennt das Gefühl, vor lauter Übermüdung nicht einschlafen zu können. Auch ohne Schmerzen kann einen eine Insomnie die ganze Nacht wach halten. Die Eiswürfeltherapie bekämpft Depressionen und Schlaflosigkeit, und das ohne die langfristige Einnahme von Medikamenten.

Die Therapie lindert nicht nur Schmerzen und erhöht dadurch die Arbeitsfähigkeit, sondern verbessert auch den Schlaf. Deine Produktivität ist eng mit deiner Energie und deinem Wohlbefinden verknüpft, weshalb Trägheit die Leistungsfähigkeit mindert. Die mangelnde Struktur in deinem Kopf wird sich auf deine Leistungen auswirken. Glücklicherweise bringt die Feng-Fu-Therapie auch folgende Vorteile mit sich:

  • Linderung asthmatischer Symptome
  • Linderung der Symptome bei Hypotonie, Arthritis und Bluthochdruck
  • Hilfe bei Schilddrüsenerkrankungen
  • Regulierung des Magen-Darm-Trakts, Unterstützung bei Untergewicht oder Adipositas
  • Senkung von Gelenk-, Kopf- und Zahnschmerzen
  • Optimierung der Schlafqualität
  • Stabilisierung der Verdauung
  • Unterstützung bei Stress, Depression, Müdigkeit und Schlaflosigkeit

Neben den genannten Vorteilen gibt es noch weitere, die sich individuell von Person zu Person unterscheiden. Die Eistherapie kann in den verschiedensten Problembereichen angewendet werden. Eine Behandlung führt oftmals bereits nach der zweiten Sitzung zu Besserung.

Bis jetzt war dir Feng Fu und die Behandlung mit Eiswürfeln vielleicht noch gänzlich unbekannt. Lass dich nicht von dem traditionellen Faktor der Methode abschrecken.

In den modernen Entwicklungen der Schulmedizin finden ältere Methoden oft keinen Platz mehr. Die medikamentöse Behandlung ist meist einfacher und rentabler. Doch die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln und anderen Medikamenten ist nicht gut für den Körper und schadet dem Verdauungssystem. Darüber hinaus können die Nieren und die Leber in Mitleidenschaft gezogen werden.

Besonders in der Akupunktur wird des öfteren auf traditionelle Methoden zurückgegriffen, da diese oft kaum Nebenwirkungen haben. Gerade die Behandlung des Feng-Fu-Punktes ist für die häusliche Durchführung sehr geeignet. Sie ist ein probates Mittel, um physische Schmerzen zu bekämpfen. Sie kann ihre volle Wirkung aber nicht entfalten, wenn man denkt, dass man sich deshalb ständig in stressige Situationen werfen kann. Anspannung und Stress können einige Schmerzen im Körper auslösen. Am häufigsten äußern diese sich in Form von Nacken-, Schulter und Rückenschmerzen.

Sei also achtsam mit dir im Umgang und fordere Schmerzen nicht heraus. Wenn sie eben doch auftreten, dass hat dir dieser Artikel eventuell eine neue Sicht auf ein schmerzlösendes Mittel gegeben. Bleib gesund und danke fürs Lesen! Deine diefaktenseite 🙂

Das könnte dich auch interessieren…

Die Blutgruppe B-

Die Blutgruppe B-

Man sagt, dass das Blut der Blutgruppe B- das wertvollste Blut auf der Welt ist. Die Blutgruppe ist relativ selten,...

Die Blutgruppe AB+

Die Blutgruppe AB+

Es gibt verschiedene Blutgruppen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Doch diese Unterschiede sind von großer...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.