Die Blutgruppe B+

Bereits in der Antike war man überzeugt, dass Blut eine für das Leben der Menschen äußerst bedeutende Substanz ist. Im Lauf der Geschichte bemühten sich Wissenschaftler darum, das Blut zu verstehen. Durch Experimente und Forschungen konnte man schließlich die Vermutung der Antike bestätigen. Man unter anderen Folgendes herausgefunden:

Die Struktur des Blutes bleibt während des ganzen Lebens eines Menschen ungefähr gleich.

Es gibt einige Merkmale, die eng mit der Blutgruppe verknüpft sind. Dazu zählt unter anderem der Rhesusfaktor. Hierbei muss allerdings erwähnt werden, dass die Aspekte Rhesusfaktor und Blutgruppe trotz ihres Zusammenwirkens voneinander unabhängig sind. Der Rhesusfaktor ist ein bestimmtes Protein, das von Eltern an ihre Kinder weitergegeben werden kann. Ist es vorhanden, so ist man Rhesus-positiv. Wenn das Protein fehlt, ist man Rhesus-negativ.

Durch neue Datenerhebungen konnte man erkennen, dass lediglich ca. 15% aller Menschen weltweit Rhesus-negativ sind. Der Rhesusfaktor ist eine neutrale, unveränderliche Eigenschaft, die keinen Aufschluss über das Immunsystem, den Stoffwechsel oder die allgemeine gesundheitliche Verfassung gibt.

Gemäß der gängigen Klassifikation gibt es vier Blutgruppen: A, B, AB und 0. Jede der Blutgruppen hat typische Eigenschaften.

Dieser Artikel behandelt Fakten rund um die Blutgruppe B positiv: 

1. Art und Ursprung der Identität

Art der Identität: “Nomade”. In etwa 10-20% aller Menschen haben diese Blutgruppe. Sie tauchte erstmals vor über 10000 Jahren auf, als Ergebnis der Anpassung an das Klima und der Vermischung verschiedener Völker. In dieser Ära zogen die Menschen bewusst in nördliche Gefilde, um dort zu leben.

2. Gesundheit

Ein faszinierender Fakt über die Blutgruppe B+ ist, dass die betreffenden Menschen ein überaus stabiles Nervensystem und ein widerstandsfähiges Immunsystem haben. Da sie sich schnell an Veränderungen in der Ernährung anpassen können, haben sie ein geringes Risiko für Krankheiten des Verdauungssystems.

Doch auch sie verfügen nicht über Superkräfte und müssen hinsichtlich mancher Erkrankungen besonders auf ihre Gesundheit achten. Für folgende Erkrankungen sind sie verhältnismäßig anfällig:

  • Chronische Müdigkeit
  • Autoimmunerkrankungen (Multiple Sklerose, Lupus, Lou-Gehrig-Krankheit)
  • Diabetes (Typ I)

3. Empfehlenswerte Ernährung

Für die Menschen dieser Blutgruppe gibt es bei der Ernährung keine starken Einschränkungen, da sie nicht vollständig auf etwas verzichten müssen. Es wird ihnen aber nahegelegt, Alkohol und Dosenprodukte nur in Maßen zu essen.

Um sich optimal zu ernähren, sollten ihre Mahlzeiten des Öfteren aus folgenden Produkte bestehen:

  • Fisch
  • Reis
  • Gemüse
  • Milchprodukte

Darüber hinaus sollten sie ihre Gerichte, wenn es passt, mit Olivenöl anreichern und Kaffee durch Tee ersetzen. Die Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren hinsichtlich der Gesundheit und des Körpergewichts. Wenn du Teil der Blutgruppe B+ bist und Gewicht verlieren möchtest, solltest du auf Brot, Mais, Nüsse und frittierte Gerichte verzichten.

4. Typische Eigenschaften

In erster Linie: Zielstrebigkeit, Gelassenheit, Spontanität, Freundlichkeit.

Menschen mit dieser Blutgruppe stellen hohe Ansprüche an sich selbst und ihr Umfeld, sind aber gleichermaßen optimistisch und offen. Sie legen keinen großen Wert auf Bequemlichkeit und hassen eintönige Routine. Stattdessen suchen sie Herausforderungen und Spannung und lieben Veränderungen.

Sie sind selbstständig, erfolgreich und in der Regel stolz auf ihren Lebensstil. (Man sollte dabei aber nicht zu unabhängig sein, denn im Extremfall führt das zu Einsamkeit). Zudem können Menschen mit dieser Blutgruppe Ungerechtigkeiten nicht ertragen. Wenn sie nicht respektiert werden, trennen sie sich von dieser Person.

Da sie fremde Menschen zunächst auf Distanz halten, fällt es ihnen trotz ihrer Offenheit oft nicht leicht, neue Freundschaften zu knüpfen. Sie müssen erst Vertrauen zu einer Person fassen, bevor sie Privates von sich Preis geben. Wenn diese Mauer erst einmal überwunden wurde, sind sie loyale Freunde.

Schließlich haben sie noch ein Talent für kreatives Denken, was ihnen hilft, verschiedene Perspektiven einzunehmen und untypische Lösungswege auszuprobieren.

5. Blutkompatibilität

Empfänger: Spender mit Blutgruppe B und 0

Spender: Empfänger mit Blutgruppe AB und B

6. Sport und Aktivität

Heutzutage ist Stress zum größten Problem unserer Gesellschaft geworden. Manche Menschen sind stressresistenter, während andere empfindlicher sind. Es ist bewiesen, dass Bewegung das beste Mittel gegen Stress ist.

Besonders folgende Sportarten sind für Menschen mit der Blutgruppe B+ geeignet:

  • Bergsteigen
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Tennis

Von diesen Fakten kann es selbstverständlich Ausnahmen geben. Es haben natürlich nicht alle Menschen der Blutgruppe B+ dieselben Charaktereigenschaften oder erkranken im Laufe der Zeit an den gleichen Krankheiten. Die Kenntnis dieser Tatsachen und Tendenzen kann dir allerdings dabei helfen, an den richtigen Stellen auf dich und deine Gesundheit zu achten. Wenn du versuchst, die positiven Eigenschaften auszuprägen, kannst du bessere und engere Beziehungen führen und leichter berufliche Erfolge erzielen.

Danke für’s Lesen und bleib gesund! Deine diefaktenseite 🙂

Das könnte dich auch interessieren…

Die Blutgruppe B-

Die Blutgruppe B-

Man sagt, dass das Blut der Blutgruppe B- das wertvollste Blut auf der Welt ist. Die Blutgruppe ist relativ selten,...

Die Blutgruppe AB+

Die Blutgruppe AB+

Es gibt verschiedene Blutgruppen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Doch diese Unterschiede sind von großer...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.