So verfasst du dein persönliches Leitbild🏷

Was ist ein persönliches Leitbild?

Viele Firmen entwickeln eine Unternehmensphilosophie, um einen klaren Zweck und eine Richtung zu haben.

Eine Leitlinie ist aber nicht nur fĂĽr Unternehmen, sondern fĂĽr jedes Individuum von hoher Bedeutung.

Ein individuelles Leitbild ist:

  • Eine Stellungnahme, die dich inspiriert und motiviert, auf deinem Weg zu bleiben.
  • Eine lose Vorgabe, wie du dein Leben gestalten und deine Grundwerte verkörpern willst.
  • Eine Erklärung der GrundĂĽberzeugungen und Prinzipien.
  • Ein Signal fĂĽr die Menschen in deinem Umfeld, was fĂĽr ein Mensch du bist.
  • Ein Mittel, um komplizierte Entscheidungen zu erleichtern.

Wenn man ein persönliches Leitbild verfasst, muss man eine Richtung klar definieren, was die Basis für die eigenen Ziele im Leben ist. Ebenso ist es hilfreich, zu erkennen, warum du dich auf bestimmte Arten verhältst und du bestimmte Entscheidungen triffst. Du kannst dadurch herausfinden, was für dich wirkliche ein Grund ist, Dinge zum Positiven zu ändern. Laut Stephen Covey, dem Autor von “Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg”, ist der Kern eines Leitbilds, die individuellen ethischen und moralischen Überzeugungen zu formulieren, die realistisch sind und mit denen man sich wohl fühlt.

Es hat etwas Wahrhaftiges, wenn du diese Gedanken zu Papier bringst. Dein Leitbild wird zu einem Teil deiner Persönlichkeit und wird einen maßgeblichen Teil zu kommenden Entscheidungen beitragen, egal ob diese wichtig oder alltäglich sind.

8 Schritte zur Verfassung eines persönlichen Leitbilds

✏️Erster Schritt: Wirf einen Blick auf das Leben anderer Menschen.

Denke an eine historische Persönlichkeit oder an jemanden, den du kennst. Es sollte eine Person sein, die du bewunderst. Welche Stärken hat die Person, die du gerne auch beanspruchen würdest? Bei diesen Merkmalen kann es um deine Grundprinzipien, Errungenschaften, deine Persönlichkeit oder deinen Lebensstil gehen. Frage dich, warum dich dieser Mensch fasziniert und schreibe die Gründe dafür möglichst genau auf.

✏️Zweiter Schritt: Lege dein ideales Ich fest.

Überlege dir nicht nur, was du haben oder leisten willst, sondern vor allem, welcher Mensch du sein und werden willst. Dieses Bild sollte sich an deinen Grundüberzeugungen und deinem Verständnis von Integrität orientieren.

Betrachte dich in allen Lebensbereichen und Rollen. Mache dir klar, wie du als Elternteil, Partner, Freund, Angestellter usw. sein willst. Als Stütze kann man folgenden Satz aufschreiben: “Als Vater/ Mutter (oder auch Partner;in, Freund;in, …) möchte ich idealerweise …” Den Satz kannst du dann mit allem, was dir einfällt, vervollständigen.

Beispielsweise kannst du schreiben: Als Partner;in möchte ich idealerweise …

… vollkommen präsent und emotional eng verbunden sein.

… meine Liebe regelmäßig in Worten und Gesten äußern.

… den Bedürfnissen meines Partners mit Aufmerksamkeit und Unterstützung begegnen.

… Ungereimtheiten mit Ruhe und Kompromissbereitschaft lösen.

Dieser Schritt kann etwas Geduld erfordern, doch nicht nur wegen dem Nutzen für dein Leitbild wird sich das lohnen. Es hilft dir, dich selbst besser kennenzulernen und zu verstehen, wozu du wirklich fähig bist.

✏️Dritter Schritt: Denke über dein Vermächtnis nach.

Halte alle Rollen fest, die du in deinem Leben einnimmst und schreibe dazu auf, wie du in jeder Rolle wahrgenommen werden willst. Frage dich, wie sich deine Nächsten einmal an dich erinnern und über dich sprechen wollen.

Folgender Satz deines;r Vorgesetzten würde dich vielleicht freuen: “Er/Sie war ein charakterstarke;r, authentische;r Mann/Frau, der durch seine/ihre nahbare Art mit gutem Beispiel voranging und mit Ideenreichtum glänzte.”

Möglicherweise fühlst du dich nicht ganz wohl mit dieser Übung, doch du musst sie niemandem zeigen. Sie ist ein Mittel, um zu erkennen, welche Rollen du in deinem Leben wie erfüllen willst. In kurzen Worten kannst du erklären, wie du von anderen gerne gesehen werden würdest.

✏️Vierter Schritt: Lege ein Ziel fest.

Schreibe ein persönliches Leitbild, bei dem du auf die vier basalen Elemente deines Seins eingehst: geistig, körperlich, emotional und spirituell.

Wo liegt in jedem der Bereiche dein Fokus? Diese Kategorisierung mag dich zunächst irritieren, doch es ist wirklich simpel. Jeder hat die Tendenz, durch sein Leben zu gehen, ohne sich damit zu beschäftigen, was er will und welche langfristigen Ziele er hat.

Betrachte dich selbst als eine Art Chef für jeden Bereich. Im körperlichen Teil deines Lebens könnte dein Ziel sein, deinen Körper wie einen Tempel zu behandeln, indem du in mit Sport, gesunder Nahrung, Zuneigung und angenehmen sensitiven Erfahrungen versorgst.

Deinen Geist kannst du durch lebenslanges Lernen stimulieren, indem du deine Stärken und Talente förderst, Probleme angehst und dir stets neue Herausforderungen stellst.

✏️Fünfter Schritt: Welche Talente hast du?

Wo liegen deine Stärken und spezielle Fähigkeiten, auf die du sogar stolz bist?

Dein Leitbild sollte ein Stück weit auch deine Talente und Fähigkeiten definieren, denn durch sie gewinnst du Freude und positive Energie. Wenn man viel Zeit mit Dingen verbringt, die man gut kann und die einem Spaß bereiten, fühlt sich das Leben nicht nur sinnvoll, sondern auch wirklich lebendig an.

Schreibe auf, was du im privaten oder beruflichen Kontext gut kannst, wo deine Stärken liegen und welche Talente du hast. Schreibe auch Aspekte auf, die dir selbstverständlich erscheinen, wie zum Beispiel gute Organisationsfähigkeiten oder gutes Zuhören. Markiere im Anschluss die Fähigkeiten, die dich glücklich machen und dich erfüllen. Lege deinen Fokus auf sie.

✏️Sechster Schritt: Formuliere klare Ziele.

Auf Grundlage der vorherigen Schritte kannst du dir damit verbundene Ziele ĂĽberlegen, die du in deinem Leben verwirklichen willst. Ziele sollten realistisch, klar formuliert, messbar, ergebnisorientiert und terminiert sein.

Mach dir die ersten fünf Schritte nochmal deutlich. Was willst du in deinem Leben erreichen und welche Ergebnisse willst du erzielen? Du kannst für alle Lebensbereiche Ziele formulieren, egal ob es um zwischenmenschliche Beziehungen oder Freizeitbeschäftigungen geht.

✏️Siebter Schritt: Verfasse dein persönliches Leitbild.

Rufe dir noch einmal die vorherigen Schritte ins Gedächtnis und schreibe mit Hilfe dieser Basis dein persönliches Leitbild. Mach es nicht zu kompliziert, sondern halte dich deutlich und knapp. Der Text kann ein paar Sätze oder auch ein paar Absätze umfassen.

Je nachdem, was du bevorzugst, kannst du einen FlieĂźtext oder in Stichpunkten schreiben. Die Gestaltung ist weniger wichtig als der Inhalt.

Im Zentrum steht, dass du eine Erklärung willst, an der du dich bei täglichen Unternehmungen und Entscheidungen sowie bei langfristigen Zielen orientieren kannst. Der Text sollte positiv formuliert sein und das thematisieren, was du willst und nicht das, was du nicht willst.

✏️Achter Schritt: Feile an deinem Leitbild.

Ein Leitbild kann man nicht einfach an einem Tag erstellen. Man braucht dafĂĽr gute Selbstkenntnis, einen klaren Geist und mehrere Skizzen, bis man bei der finalen Version angekommen ist.

Bis das optimale Leitbild steht, können ein paar Wochen oder sogar Monate vergehen. Man muss das Leitbild wahrscheinlich ein paar Mal überarbeiten, bis es akkurat und umfassend die wichtigsten Werte und Überzeugungen ausdrückt.

Sobald du mit deinem Werk zufrieden bist, solltest du es an einem Ort aufbewahren, an dem du es täglich lesen kannst, um dich zu ermutigen, es bei jeder Handlung und Entscheidung zu berücksichtigen. Da sich im Laufe des Lebens die Prioritäten ändern, musst du es wahrscheinlich von Zeit zu Zeit überarbeiten.

Beispiele für persönliche Leitbilder.

📝Hier sind einige Beispiele für persönliche Leitbilder aus dem Netz:

1. persönliches Leitbild:

Meine Aufgabe ist es, einen positiven Einfluss auf meine Familie, meine Arbeit und die Gesellschaft zu haben. Ich werde alle meine Fähigkeiten nutzen, um in alle Lebensbereiche Energie, Dankbarkeit und Entschlossenheit zu investieren. Ich werde mein strategisches Verständnis einsetzen, um sicherzustellen, dass mein Zuhause harmonisch und entspannt, meine Arbeit produktiv und positiv ist und meine Gemeinde wächst. Mit Hilfe dieses Fokus werde ich mehr geben als nehmen und meinen Kindern ein positives Beispiel sein.

2. persönliches Leitbild:

  • Jeden Tag bei Gott bedanken. 
  • Alle anderen höflich und respektvoll behandeln.
  • Mein Ich finden, das alles ruhig, ohne Beurteilung betrachten kann.
  • Ich will mit einem Lachen durchs Leben gehen und mich nicht zu ernst nehmen.
  • Wenn ich weiĂź, was mir wichtig ist, weiĂź ich auch, was ich will.
  • DemĂĽtig sein.
  • Werte und Prinzipien sollen mich antreiben.
  • Ich will meine Leidenschaften mit der Energie eines Kindes, mit Freude, Respekt und Ehrfurcht verfolgen.
  • Niemals Missbrauch reproduzieren.

3. persönliches Leitbild:

Ich erinnere mich immer wieder daran, woher ich komme und wohin ich gehen will. Das tue ich anhand der guten Beziehungen zu Familie und Freunden. Meiner persönlichen Ethik entsprechend ist es wichtig, ehrlich, aufrichtig und authentisch zu sein. Ich höre auf mein Herz und in mich hinein, um inneren Frieden zu finden, meine Träume und Wünsche zu verfolgen. Um Wissen zu erlangen und Ausgewogenheit in meinem Leben zu schaffen, nutze ich meinen Verstand. Ich achte sehr darauf, dass mir mein Umfeld vertraut ist und Sicherheit gewährt. Ich hätte gerne den Ruf, dass ich privat wie im Beruf die Ziele, die ich mir setze, durch Beharrlichkeit erreiche. Ich will jeden Tag mit Lachen, Liebe und Glück genießen.

4. persönliches Leitbild:

Mein Lebensziel ist es, eine eigene Familie zu haben. Das, was ich jetzt tue, wird später meine Familie beeinflussen. Deshalb bin ich bemüht, die Entscheidungen zu treffen, die sich langfristig als gut erweisen werden. Eines Tages will ich einen großen Bauernhof mit Pferden haben, auf dem ich körperlich benachteiligten Kindern helfen kann. Ich will später mit Tieren arbeiten, deshalb wäre es eine Option, Tierarzt zu werden. In erster Linie will ich aber genug Zeit für meine Familie haben. Deshalb will ich jetzt engagiert lernen und Dinge vermeiden, die meinen Träumen im Weg stehen könnten.

5. persönliches Leitbild:

Meine Priorität in meinem Leben ist es, Glück, Erfüllung und einen Sinn zu finden. Ich werde keine Möglichkeit, Spaß und Freude zu haben, auslassen. Ich vertrete keine Überzeugungen, die dieser hedonistische Einstellung im Weg stehen könnten. Stattdessen sollen sie mir dabei helfen, eine Freude zu finden, zu verfolgen und zu verwirklichen, die lange anhält und mich wirklich befriedigt. Die größte Freude ist es, Anerkennung und Wertschätzung von Familie, Freunden und Arbeitskollegen zu erhalten.

đź“ťHier findest du noch ein paar exemplarische Leitbilder, die wir verfasst haben:

6. persönliches Leitbild:

Ich verfolge in meinem Leben die Absicht, meine Freiheit auszukosten und nach freiem Willen zu denken und zu handeln. Ich suche und entdecke in jedem Menschen und jeder Situation das Gute, egal wie abwegig es zunächst scheint. Ich alleine bin Herr über mein Inneres und bleibe frei, egal was in meinem Leben passiert. Ich ziehe Mitgefühl und Dankbarkeit Kritik und Wut vor. Ich bin lieber hoffnungsvoll als verzweifelt. Mein Leben erfüllt einen höheren Zweck, als nur einen bestimmten Raum und eine bestimmte Zeit einzunehmen.

7. persönliches Leitbild:

Ich möchte mein Leben ohne unterdrückte Wut führen. Ich werde alle mir verfügbaren Ressourcen nutzen, um Liebe, Vergebung und Dankbarkeit in meinem Leben zu kultivieren, damit ich mein Leben so gut wie möglich führen und andere unterstützen kann. In meinem Leben ist kein Platz für Negativität, Wut oder für vergebliches Bedauern. Ich starte jeden Tag mit der Absicht, einen weiteren Schritt zu gehen, mich auf die Gegenwart zu konzentrieren und demütig zu sehen. Ich will, dass alle Menschen, die mir viel bedeuten wissen, dass sie mein Leben besser gemacht haben.

8. persönliches Leitbild:

Ich sehe es als meinen Auftrag, andere Menschen durch Taten und Worte zu erfreuen. Ich stecke mein Herzblut hinein, das Leben meiner engsten Vertrauten besser zu machen. Es ist, als wäre mein Leben Teil einer Kettenreaktion, die irgendwer begonnen hat und die zu mir gekommen ist. Bei mir wird es nicht aufhören, denn ich werde anderen Menschen zeigen, wie man so lebt. Von mir aus wird sich die Kettenreaktion weiter verbreiten, sodass viel mehr Menschen ihre Freude und ihr Mitgefühl mit der Welt teilen.

📝Beispiele für kurze Leitsätze

Leitbilder können auch kurz ausfallen. Hier sind einige Beispiele von Unternehmen und prominenten Personen.

01. “Ich will nicht einfach nur leben, sondern mein Leben wirklich genießen. Ich will der Welt mit Humor, Empathie, Leidenschaft und ein bisschen Stil begegnen.” 

– Maya Angelou

02. “Ich möchte anderen etwas beibringen und eine Inspiration für meine Schüler sein, mehr aus ihnen herauszuholen, als sie dachten, dass in ihnen steckt.” 

– Oprah Winfrey, Gründerin von OWN (Oprah Winfrey Network)

03. “Ich möchte einen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Ich setze mich dafür ein, dass jedes Mädchen, jedes Kind Zugang zu Bildung erhält.”

– Malala Yousafzai, Aktivistin und Nobelpreisträgerin

04. “Mein Ziel ist es, Leben zu verbessern, egal ob es meins ist oder das einer anderen Person. Das ist der grundlegende Motivation hinter fast aller meiner Handlungen.”

– Will Smith, Schauspieler

05. “Wir unterstützen Menschen dabei, mehr zu leisten, schneller zu denken und besser zu leben.”

– Bulletproof

06. “Wir wollen die Menschheit so schnell wie möglich mit nachhaltiger Energie versorgen.”

– Tesla

07. “Ich bin mit Charisma, Intelligenz und Optimismus gesegnet. Ich werde diese Gaben nutzen, um Frauen auf der ganzen Welt zu helfen, ihren Selbstwert und ihr Ansehen zu verbessern.”

– Amanda Steinberg, Gründerin von Dailyworth

08. “Unser Auftrag ist es, Informationen zu systematisieren und sie für Nutzer verfügbar und nützlich zu machen.” 

– Google

09. “Wir wollen die besten Produkte herstellen, ohne unnötigen Schaden zu verursachen. Wir nutzen das Geschäft, um gegen die Umweltkrise zu kämpfen.”

– Patagonia

10. Wir wollen weltweit die erste Anlaufstelle sein, wenn es darum geht, eine unvergleichliche Auswahl und große Wertgegenstände erhalten zu können.”

– eBay

đź“ťHier sind ein paar weitere exemplarische kurze Leitlinien, die wir fĂĽr diesen Artikel verfasst haben:

11. Ich will, dass meine Kinder und Enkel noch lange nach meinem Tod von mir profitieren. Das soll mein Vermächtnis sein.

12. Ich will musikalische Werke vollbringen, die Menschen mit psychischen Erkrankungen Gefühle der Ruhe, Liebe und Kontrolle gibt. Mit meinem Talent und meinen Fähigkeiten will ich eine Medizin kreieren, die andere auditiv und sensitiv aufnehmen.

13. Ich möchte einen Ort errichten, an dem unerwünschte Hunde und Katzen gepflegt und versorgt werden. Der Laden soll offen für Gäste sein, denen in Gesellschaft der freundlichen Vierbeiner ein Getränk oder eine Mahlzeit serviert wird.

14. Ich möchte Bücher über meine Erfahrungen schreiben, damit Menschen, die ähnliche Dinge erlebt haben, wissen, dass sie nicht alleine sind. Außerdem kann ich ihnen mit Empfehlungen helfen, was sie tun müssen, damit es ihnen besser geht.

15. Ich will ein soziales Netzwerk aufbauen, bei dem Dankbarkeit und Einfühlsamkeit im Vordergrund stehen. Es soll frei von Negativität, Egoismus und Hass sein.

16. Meine Therapie soll meinen Patienten ein Sicherheit und positive Energie geben, sodass sie in den Sitzungen offen über alles sprechen, tief in ihr Unterbewusstsein eindringen und sich schließlich selbst lieben können.

17. Als leidenschaftlicher Freizeitkoch würde ich gerne für die Menschen in meiner Gemeinde kochen, damit sie neue kulinarische und gustatorische Erfahrungen sammeln können, durch die sie neue Geschmackswelten und Perspektiven kennen lernen.

18. Ich will ein Geschäft aufmachen, das Kunden motiviert, mehr Magie in ihr Leben zu lassen. Diese können sie durch kreative Geschenkideen mit anderen teilen.

19. Meine Kinder sollen jederzeit meine Hilfe erbitten können. Ich will ihnen beibringen, wie sie sich selbst lieben und mit welchen Worten und Taten sie an ihre Ziele gelangen können.

20. Ich möchte so viel meiner Zeit wie möglich nutzen, um neue Bäume zu pflanzen, da ich es als meine Verantwortung sehe, andere von einer verantwortungsvollen und liebevollen Beziehung zu der Natur und ihren Ressourcen zu überzeugen.

✨Konnten wir dir mit diesem Artikel zum persönlichen Leitbild weiterhelfen?✨

Hoffentlich ist dieser Beitrag ein Motivationsschub fĂĽr dich, dein eigenes Leitbild zu erstellen. Es kann dein Leben auf den Kopf stellen, wenn du dieses Manifest verfasst, da du deine eigenen Grenzen und Ziele definierst, die dir eine klare Richtung geben.

Eigentlich braucht jeder Mensch ein eigenes Leitbild, doch nur wenige nehmen sich die MĂĽhe, eines zu erstellen. Oft liegt das daran, dass sie nicht wissen, wie sie vorgehen sollen.

Danke fĂĽrs Lesen und bleib gesund!

Deine diefaktenseite🌿

Das könnte dich auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.