Was sagt dein Geburtsdatum über dich aus?

Einige Experten glauben, dass das Geburtsdatum Einflüsse auf die Persönlichkeit eines Menschen hat. Die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen dem Geburtsdatum und der Persönlichkeit eines Menschen nennt man Numerologie. Es ist ein sehr spannendes Themengebiet, das tiefe Einblicke in das eigene Wesen gewährleisten kann.

Die Zahl der Experten im Bereich Numerologie wächst rasant. Sie glauben nicht nur, dass unser Charakter und unsere Qualitäten von unserem Geburtsdatum beeinflusst werden, sondern auch, dass wir die Zukunft sehen können, die man erwarten kann.

Der wichtigst numerologische Einfluss auf einen Menschen ist die Lebenswegnummer. Diese Nummer wird mittels des Geburtsdatums berechnet. In diesem Artikel kannst du zunächst erfahren, wie du deine Lebenswegnummer berechnest. Anschließend kannst du dich darüber informieren, was diese Zahl über dich und den Leben aussagt.

So berechnest du deine Lebenswegnummer:

Dein Geburtstag, -monat und -jahr müssen jeweils auf eine einstellige Zahl reduziert werden. Wenn dein Geburtstag beispielsweise der 4. Dezember 1997 ist, dann berechnest du deine Nummer folgendermaßen:

Monat:

Dezember ist der 12. Monat des Jahres. Um eine einstellige Zahl zu erhalten, bildest du die Quersumme: 1+2=3.

Tag:

Da 4 eine einstellige Zahl ist, ist keine weitere Berechnung nötig. Wärst du beispielsweise am 23. Tag eines Monats geboren, würde diese Nummer auf 5 reduziert werden (2+3=5).

Jahr:

Das Geburtsjahr ist 1997. Auch hier bildet man die Quersumme: 1+9+9+7=26. Da 26 keine einstellige Zahl ist, muss erneut die Quersumme gebildet werden: 2+6=8.

Anschließend addiert man die drei Zahlen: 3+4+8=15.

Auch hier muss man wieder auf eine einstellige Zahl kommen. Die Quersumme von 15 ergibt 6. Somit ist die Lebenswegnummer bei diesem Geburtsdatum die 6.

Nachdem du deine Lebenswegnummer herausgefunden hast, kannst du die ein deutlicheres Bild von deinen Talenten und Herausforderungen machen, diese verbessern und and Schwächen und negativen Eigenschaften arbeiten. Zudem hat man herausgefunden, dass sich die negativen Eigenschaften verstärken, wenn die Stärken nicht gefördert werden. Diejenigen wiederum, die ihre Talente ausprägen, haben weniger mit ihren Schwächen zu kämpfen.

Nummer 1

Die 1er werden in ihren Kerneigenschaften als typisch männlich gesehen. Dazu zählen Qualitäten im Führungsbereich, Erfolg sowie ein unabhängiger, individualistischer Charakter. Zudem sind sie selbstständig und haben einen starken Fokus. Mut und Willensstärke sorgen dafür, dass sie kein Problem haben gegen den Strom zu schwimmen und unpopuläre Meinungen zu vertreten. Ihre störrischen und egoistischen Verhaltensweisen zählen neben ihrem mitunter willensschwach wirkenden Auftreten hingegen zu ihren Schwächen.

Nummer 2

2er sind meist zarte und liebevolle Menschen, die für eine friedliche Atmosphäre sorgen. Neben Höflichkeit und Freundlichkeit ist die musikalische Begabung ein typisches Merkmal. Allerdings neigen sie zu Faulheit und Nachlässigkeit. Sie sind nicht immer ganz ehrlich, dafür aber schnell eingeschnappt, wenn sie kritisiert werden.

Nummer 3

3er sind aufgeweckte, fröhliche Menschen, die durch ihre kommunikativen Fähigkeiten oft die Stimmung aufheitern. Durch Kreativität und Talent sowie ihre Toleranz wirken sie auf andere inspirierend und charismatisch. Ihre negativen Eigenschaften stehen dazu scheinbar im Widerspruch. So können sie anspruchsvoll erscheinen und zu Intoleranz, Negativität, Oberflächlichkeit und Heuchelei neigen.

Nummer 4

Typisch für die 4er ist ihre hohe Arbeitsmoral, ihr Fleiß und ihre Verlässlichkeit. Sie arbeiten sehr strukturiert und gründlich, sind sehr genau und haben einen hohen Anspruch an ihr Werk. Vertrauenswürdigkeit und Patriotismus sind weitere charakteristische Merkmale. In Freundschaften können diese Eigenschaften bisweilen problematisch sein, da ihre Gesellschaft für manche langweilig sein kann und ihr Verhalten mitunter desinteressiert wirkt. Sie sind in sozialen Interaktionen oft ungeschickt und können Emotionen und Zuneigung weniger deutlich zeigen. Viele 4er legen auch keinen allzu großen Wert auf ihr Erscheinungsbild.

Nummer 5

Die 5er sind freiheitsliebende und abenteuerlustige Menschen, die sich mit hoher Energie und Neugierde in neue Situationen stürzen. Dabei können sie sich unter neuen Umständen in kürzester Zeit sehr gut zurechtfinden. Kennzeichnend ist zudem ihr Mut. Dabei neigen sie aber durchaus mal zu Sorglosigkeit und Selbstgefälligkeit, die sie in sehr riskante und ungesunde Lagen bringen kann, die in schwierigen Fällen zu sexueller Ausbeutung oder Suchtverhalten führen kann.

Nummer 6

Die 6er verfügen in hohem Maße über Qualitäten, die ideal für die Ausfüllung der Rolle eine Mutter sind. Sie sind empathisch und liebevoll und haben ein hohes Bedürfnis ihre liebsten zu beschützen. Neben ihrem hohen Sinn für Gerechtigkeit ist ihr Einsatz in Heil- und Lehrberufen charakteristisch. Ihre Eigenschaften können jedoch schnell in Überfürsorge bis hin zu Paranoia umschlagen. Dieses Misstrauen kann zu Neid, Zynismus und emotionaler Instabilität führen.

Nummer 7

Die Stärken der 7er liegen in Ausdauer, großer Weisheit und sozialer Anmut. Neben ihrer Spiritualität zählen Fleiß, konzentrierte Analysen und starke Intuition zu ihren positiven Eigenschaften. Auf der anderen Seite haben sie mit sozialer Unbeholfenheit, Zynismus und einem kühlen, distanzierten Auftreten zu kämpfen. Sie neigen zu Melancholie und Mutlosigkeit.

Nummer 8

Die 8er findet man aufgrund ihres dominanten Auftretens und ihres Strebens nach Kontrolle oft in Machtpositionen. Dabei sind sie oft erfolgreich, was durch ihr ausgeglichenes Denken und ihren Realismus gefördert wird. Sie haben ein feines Gespür für die Beurteilung von Charakteren und sind allgemein recht intelligent. Ihre Schwächen liegen in ihrer sturen und gierigen Art sowie in ihrer Tendenz zu Gewalt, Grausamkeit und Unempfindlichkeit. Dadurch verstärkt sich der Hang zu religiösem Eifer und Extremismus.

Nummer 9

Menschen mit der Lebenswegnummer 9 sind kreativ, stolz und haben eine romantische Ader. Sie sind sehr empathisch, großzügig, kooperativ und weisen altruistische Züge auf. Auf der anderen Seite haben 9er einen Hang zu Egozentrik, Selbstmitleid und Arroganz. Bisweilen treten sentimentale und kalte Verhaltensweisen und sogar eine geistige Labilität auf.

Das könnte dich auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.