28 spannende Fakten ĂŒber den Film „Forrest Gump“


28 spannende Fakten ĂŒber den Film „Forrest Gump“, die du noch nicht kennst!

Fast jeder kennt diesen Film. Obwohl sein Erscheinen lange zurĂŒck liegt, bewegt er die Menschen bis heute. Er zĂ€hlt nicht nur zu den wichtigsten Filmen, die je verwirklicht wurden, sondern erhielt auch jeweils einen Oscar fĂŒr den besten Film, die beste Regie, das beste Drehbuch und den besten Hauptdarsteller. Viele wissen nicht, dass das gleichnamige Buch des Autors Winston Groom die Grundlage des Buches ist.

1. Tom Hanks ließ sich nicht in Form einer Gage bezahlen, sondern sicherte sich Anteile am Gewinn, die ihm in etwa 40 Millionen Dollar einbrachten.

2. Er orientierte sich bei der Sprechweise des Charakters an der von Michael Connor Humphrey, der im Film den jungen Forrest Gump spielte.

3. Das Zitat “Mein Name ist Forrest Gump. Die Leute nennen mich Forrest Gump.” dachten sich Tom Hanks wĂ€hrend der Dreharbeiten fĂŒr diese Szene aus. Die Phrase wurde zu einem legendĂ€ren Zitat. Der Regisseur war von Hanks’ Idee ĂŒberzeugt und ließ den Text im Film.

4. Forrest Gump lĂ€uft in der Geschichte sehr viel. Da Tom Hanks aber kein begnadeter LĂ€ufer ist, ĂŒbernahm sein Bruder Jim Hanks die weiten Einstellungen fĂŒr ihn.

5. Die Filmszene, in der Forrest eine Rede in Washington D.C. hĂ€lt, ist von hoher Relevanz fĂŒr die Handlung. Als Forrest mit seiner Rede beginnt, wird allerdings der Mikrofonstecker gezogen. Seine Worte waren aber im Drehbuch festgelegt und lauteten folgendermaßen: “Manchmal, wenn Menschen nach Vietnam gehen, kommen sie ohne Beine nach Hause zu ihren MĂŒttern. Manchmal kommen sie gar nicht nach Hause. Das ist eine schlimme Sache. Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.”

6. Im Oktober 1994 liefen zur gleichen Zeit die Klassiker “Die Verurteilten”, “Jurassic Park”, “Pulp Fiction” und “Forrest Gump” in den Kinos. Jurassic Park war der grĂ¶ĂŸte Kassenschlager und lief bereits in der 71. Woche. Forrest Gump hatte Mitte Oktober 15 Wochen auf dem Buckel. Die Produktion von Forrest Gump kostete 55 Millionen Dollar, spielte dafĂŒr aber schon zu diesem Zeitpunkt ĂŒber 279 Millionen Dollar ein.

7. Forrest Gump sollte zunĂ€chst von John Travolta verkörpert werden, doch dieser lehnte die Rolle ab. In die engere Auswahl gelangten auch Chevy Chase und Bill Murray, doch schließlich entschied man sich fĂŒr Tom Hanks.

8. Zu Beginn jedes neuen Zeitabschnitts trÀgt Forrest Gump ein blaues kariertes Hemd.

9. Auf der Krankenstation lernt Forrest wie man Tischtennis spielt. Ein Soldat gibt ihm den Tipp, dass er den Ball im Auge behalten muss. In den folgenden Einstellungen blinzelt Forrest Gump nicht mehr, wenn er Tischtennis spielt.

10. Die Unterschenkel von Gary Sinise wurden beim Dreh mit einem speziellen blauen Stoff bedeckt, damit sie in der Postproduktion leichter digital entfernt werden konnten.

11. Als Forrest Gump nach dem Vietnamkrieg nach Washington kommt, trifft er auf einen Reporter. Dieser wurde nicht von einem professionellen Schauspieler dargestellt, sondern von einem Touristen aus Atlanta. Im Zuge einer Tour war er mit seiner Frau auf dem Capitol Hill und wurde gebeten, zu lesen.

12. In der Hippie-Szene sind Darsteller vom Maryland Renaissance Festival zu sehen. Ellen Lewis, der Casting-Direktorin, fiel auf, dass das Festival eine gute Quelle fĂŒr Statisten mit langen Haaren sein könnte.

13. Das Shrimp-Restaurant “Bubba Gump” von Forrest und Dan existiert nicht nur im Film, sondern ist ein echtes Restaurant geworden. Es gibt mittlerweile Ableger in den USA, Großbritannien, Mexiko, China, Japan, Indonesien, Malaysia und auf den Philippinen. In den USA gibt es Restaurants in Orlando, Texas, Kalifornien, Florida und am Anaheim Gardenwalk.

14. Die Duelle im Tischtennis wurden ohne echten Ball gedreht. Per CGI wurde ein animierter Ball eingefĂŒgt, um möglichst starke Partien darstellen zu können.

15. WĂ€hrend des Drehs der Szene im Club hatte Robin Wright einen grippalen Infekt. Obwohl der Dreh fast 24 Stunden am StĂŒck dauerte und sie nur wenig mehr als ihre Gitarre an hatte, war sie in der Lage, zu singen.

16. Die Laufsequenz im Film wurde von realen Ereignissen inspiriert. Der damals sechzehnjĂ€hrige Louis Michael Figueroa lief im Jahr 1982 von New Jersey nach San Francisco, um die amerikanische Krebsgesellschaft zu unterstĂŒtzen. Der Lauf inspirierte auch ein legendĂ€res Filmzitat. Es lautet folgendermaßen: “Ich setze einfach einen Fuß vor den anderen. Wenn ich mĂŒde werde, schlafe ich. Wenn ich Hunger bekomme, esse ich. Und wenn ich aufs Klo muss, gehe ich.”

17. Durchaus amĂŒsant ist, dass jedes Foto im Film, das Forrest Gump zeigt, diesen mit geschlossenen Augen ablichtet.

18. Eine der ikonischsten Szenen ist die Verleihung der Ehrenmedaille an Forrest Gump fĂŒr seine Dienste in Vietnam durch PrĂ€sident Lyndon Johnson. Man verwendete hierfĂŒr das Filmmaterial der echten Zeremonie fĂŒr Sammy L. Davis, der im November 1968 eine Ehrenmedaille von Lyndon Johnson erhielt. Tom Hanks’ Gesicht wurde digital auf den Körper von Davis gelegt.

19. “Mama hat immer gesagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Du weißt nie was du bekommst.” Dieses legendĂ€re Zitat wurde vom amerikanischen Filminstitut auf Platz 40 der besten Filmzitate gelistet.

20. Die Parkbank, auf der Tom Hanks seine Geschichte erzĂ€hlt, stand am Chippewa Square im historischen Savannah, Georgia. Die Bank aus Fiberglas wurde mittlerweile entfernt und ist nun ein AusstellungsstĂŒck des Savannah History Museum, um zu vermeiden, dass sie durch schlechtes Wetter oder Personen beschĂ€digt wird. Etwa 100 Meter von der Bank war die Kirche, in der man die berĂŒhmte Feder zuerst fallen sieht.

21. Als Lt. Dan Taylor Forrest und Bubba in Vietnam begegnet, begrĂŒĂŸt er sie mit den Worten: “You must be my FNGs”. FNG ist eine AbkĂŒrzung fĂŒr “F*ckin’ New Guys”. Der Soldat wurde von Gary Sinise gespielt.

22. Kurt Russel gab an, dass er Elvis im Film gesprochen hatte. Im Fernsehfilm “Elvis” von 1979 hatte er bereits Elvis Presley gespielt.

23. Das Shrimp-Boot aus dem Film schwimmt heutzutage in einem Wassergraben in Disney World. Es wird vom dortigen Planet Hollywood Restaurant umgeben. An der Wand dieses Restaurants hĂ€ngt außerdem ein von Tom Hanks signierter TischtennisschlĂ€ger.

24. Das Haus aus Forrest Gump ist das Gleiche wie in “The Patriot” (2000). Das Team des 2000er Films Ă€nderte die Verkleidung der InnenrĂ€ume vor dem Dreh der Szenen im Haus.

25. Die Rolle der Jenny Curran wurde zunĂ€chst Nicole Kidman, Jodie Foster und Demi Moore angeboten. Nachdem alle drei abgelehnt hatten, ging die Rolle schließlich an Robin Wright.

26. Die Darstellerin der Mutter von Forrest, Sally Field, ist ledigliche zehn Jahre Àlter als Tom Hanks.

27. Mit dem wachsenden Erfolg des Films wurden auch Stimmen lauter, die eine Fortsetzung forderten. Tom Hanks blieb aber stur und weigerte sich kategorisch, an einem zweiten Film mitzuwirken. Da ein anderer Schauspieler nicht in Frage kam, wurde nie eine Fortsetzung gedreht.

28. Die Rolle Bubbas wurde sowohl Ice Cube als auch David Alan Grier und Dave Chapelle angeboten. Ice Cube lehnte allerdings ab, da er kein interesse daran hatte, jemanden mit einer Behinderung zu spielen und Chapelle war nicht interessiert, da er nicht an den Erfolge des Films glaubte. Chapelle rÀumte spÀter ein, dass er es bereut, die Rolle nicht angenommen zu haben.

Danke fĂŒrs Lesen und bleib gesund!

Deine diefaktenseite🌿

Das könnte dich auch interessieren


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.